Skip to main content

BTC in aller Munde: 100 Mio. Bitcoin-Tweets im Jahr 2021

Am von Twitter Bitcoin 2021

Dass sich Bitcoin immer weiter seinen Weg in den Mainstream bahnt und bei immer mehr Leuten zum Gesprächsthema Nummer eins avancierte, lässt sich gut anhand der Zahl der Tweets bestimmen, in denen auf die Mutter aller Kryptowährungen Bezug genommen wurde. Denn während im Verlauf des Jahres 2021 Bitcoin mehrmals ein neues Allzeithoch durchbrach, gab es immer wieder Meldungen, die das monetäre Netzwerk in die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit rückten.

Mehr als 100 Mio. Tweets

Daten des Analyseunternehmens Visibrain zufolge, welches die veröffentlichten Kurznachrichten im sozialen Netzwerk Twitter analysierte, zeigen, dass es im Jahr mehr als 100 Millionen Tweets gab, die das Wort „Bitcoin“ enthielten. Dies entspricht einem Wachstum von mehr als 350% im Vergleich zum Vorjahr. Da arabische (z.B. بتكوين), chinesische und andere asiatische Schreibweisen nicht in die Analyse mit eingeflossen sind, ist die wirkliche Anzahl wohl sogar noch um ein vielfaches höher.

Die Anzahl der Tweets, die das Wort „Bitcoin“ enthielten. Quelle: Twitter

News als Treiber

Wie bereits eingangs erwähnt gab es im Laufe des Jahres immer wieder Nachrichtenmeldungen, die sowohl den Bitcoin-Kurs als auch die Debatte um das digitale Gold beflügelten. Das Durchbrechen mehrerer Allzeithochs, die Akzeptanz und Abschaffung von Bitcoin als Zahlungsmittel durch den US-Autobauer Tesla, Veranstaltungen wie die Konferenz in Miami und natürlich allen voran die Meldungen zur Einführung von BTC als gesetzlichem Zahlungsmittel in El Salvador wurden (nicht nur) bei Twitter rege diskutiert. Auch die ständigen Meldungen aus China und schlussendlich das Verbot für den Betrieb von Mininggeschäften und dem Exodus der entsprechenden Unternehmen aus der Volksrepublik gen Westen war einer der Dauerbrenner, jedoch nie für einen wirklichen Spike verantwortlich.

Die meisten Bitcoin-Tweets sind tatsächlich dem #laserrayuntil100k zuzuordnen, bei dem sich Bitcoin-Befürworter Laseraugen in ihre Profilbilder einfügten, um die eigene Zugehörigkeit zur Bitcoin-Community zu signalisieren.

Hier eine grobe Zuordnung der Tweets zu verschiedenen Ereignissen des Jahres. Quelle: Twitter

Sollte des Jahr 2022 nur ansatzweise so turbulent und reich an Meldungen sein, wie dieses, so ist es sehr wahrscheinlich, dass die Anzahl der Tweets auch im nächsten Jahr weiter steigen wird. Auch wenn diese Metrik natürlich keinen direkten Einfluss auf den Bitcoin-Preis hat, so ist sie doch ein sehr guter Indikator dafür, dass die Adoption von Bitcoin in vollem Gange ist.