Skip to main content

Breaking: Bitcoin wird gesetzliches Zahlungsmittel in El Salvador

Jack Mallers , der CEO der Lighting-App Strike, hat heute Abend live auf der Bitcoin 2021 Konferenz in Miami zusammen mit Nayib Bukele, dem Präsidenten von El Salvador, verkündet, dass Bitcoin künftig gesetzliches Zahlungsmittel im mittelamerikanischen Land werden wird.

Fix the Money – Fix the World

Zunächst ging Mallers in seiner Präsentation auf die Probleme von Inflation ein und er zeigte auf, wie diese vor allem in Entwicklungsländern ein enormes Problem für die Bevölkerung darstellen. Da er seine App kürzlich in El Salvador gelauncht hat und den Menschen dort dadurch ermöglicht auf ein gutes Geld wie Bitcoin zurückzugreifen und dieses zu verwenden.

Oft dafür kritisiert, dass die App bisher nicht in Europa verfügbar ist, erklärte er seine Beweggründe dafür zunächst in El Salvador live zu gehen:

Er war zu Tränen gerührt, während er erklärte, dass ihm das Thema der finanziellen Inklusion sehr am Herzen liegt. Als er dann für einige Monate in El Salvador lebte, hatte er gemerkt wie die Menschen dort darunter leiden, keinen Zugang zum Finanzsystem zu haben. Seine App Strike half dabei, den Menschen einen Zugang zu Bitcoin und somit zu einem alternativen Finanzsystem zu geben.

Dies führte dazu, dass auch der Präsident von El Salvador auf ihn und sein Projekt aufmerksam wurde und ihn schließlich kontaktierte.

Bitcoin wird gesetzliches Zahlungsmittel

Nayib Bukele wurde darauf hin per Videoschalte auf die Bildschirme übertragen und verkündete:

„Ich werde nächste Woche einen Gesetzesentwurf in den Senat zur Unterschrift geben und wir werden Bitcoin zum gesetzlichen Zahlungsmittel in El Salvador machen.“

Nayib Bukele, Präsident von El Salvador

Nachdem der tosende Applaus der anwesenden Bitcoiner etwas Abklang zitierte Jack Mallers einige seiner Lieblingsstellen aus dem ihm vorliegenden Gesetzesentwurf. Darin ist unter anderem die Rede davon, dass „Zentralbanken für finanzielle Instabilität in El Salvador verantwortlich seien und es deswegen notwendig sei, ein Zahlungsmittel zu adoptieren, welches nicht durch eine Zentralbank kontrolliert werden kann.“

Durch diese Maßnahme soll den Menschen wieder Lebensqualität und Hoffnung zurückgegeben werden., so Jack Mallers. Während detaillierte Informationen über den Gesetzesentwurf noch nicht bekannt gegeben wurden, hat Bukele bereits eine Reihe von Firmen, die Bitcoin-Infrastrukturprojekte entwickeln, gebeten, ihre Unterstützung zuzusichern, falls El Salvador mit der Idee durchkommt und die erste Nation der Welt wird, die Bitcoin als Teil ihrer Wirtschaft einführt.

Bitcoin for countries!

Mallers erklärte weiterhin, dass Europa warten muss, solange es Entwicklungsländer gibt, die seine Hilfe mehr benötigen. Unter dem Titel „Bitcoin for Countries“ wird er seine Arbeit „open sourcen“, also frei verfügbar machen, sodass jeder der (finanzielle) Hilfe benötigt diese einfach aus dem Internet herunterladen kann. Er versprach jedem Land zu helfen, welches Hilfe benötigt, man solle ihn einfach kontaktieren.


Falls du dich auch schonmal für Strike registrieren und Teil der finanziellen Revolution sein willst, kannst du das über diesen Link hier tun:

Video

Falls dich Romans Gedanken zu diesem Beitrag interessieren, sieh dir das dazugehörige Video von ihm an: