Skip to main content

MicroStrategy lädt ein: Die Bitcoin Konferenz für Unternehmen startet heute

Am von Microstrategy Bitcoin

Zum zweiten Mal findet die „Bitcoin for Corporations“ – Konferenz online statt. Heute und morgen hat jedes Unternehmen die Möglichkeit sich über Bitcoin zu informieren. Der Hauptorganisator des Events ist der CEO von MicroStrategy Michael Saylor, welcher die Konferenz auch leiten wird.

Hochkarätige Besetzung

Michael Saylor selbst wird die Veranstaltung heute um 18:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit eröffnen. Unterstützt wird er bei der Eröffnung vom CEO von Block, Jack Dorsey. Auf dieser „Bitcoin Keynote“ werden Saylor und Dorsey eine Stunde lang über Bitcoin diskutieren. Der genaue Inhalt ist noch nicht bekannt.

Anschließend übernimmt der CFO von MicroStrategy Phong Lee. Hier werden die unternehmerischen Herausforderungen für ein im Mittelpunkt stehen, die mit einem institutionellen Bitcoin-Engagement einhergehen. Kein Unternehmen weiß so gut wie Microstrategy, welche Herausforderung für Firmen diesbezüglich zu erwarten sind. Anschließend stellen wohl einige verschiedene Bitcoin-Unternehmen wie z.B. die NYDIG ihre Dienstleistungen vor.

Zum Abschluss des ersten Tages wird die Finanzanalystin Lyn Alden zusammen mit Michael Saylor einen Ausblick auf die makroökonomische Lage geben. Im Hinblick auf die steigenden Inflationszahlen und die Reaktion der Märkte auf die Entscheidungen der FED, kann man gespannt sein, wie Alden die derzeitige Situation einschätzt. Schon letztes Jahr stellte das Gespräch von Saylor mit StoneRidge CEO Ross Stevens zu dieser Thematik das Highlight der Konferenz dar.

Am zweiten Tag stellen ähnlich wie letztes Jahr große Unternehmen wie Coinbase oder Fidelity den Teilnehmern ihre Produkte vor. Dieses Jahr bekommen aber die Teilnehmer die Möglichkeit den etablierten Unternehmen in sog. Fireside Chats im kleinen Kreise Fragen zu stellen.

Die Auftritte von Alden und Dorsey werden das Highlight der diesjährigen Konferenz sein

Zu viel Hype?

Letztes Jahr nahmen an der Konferenz 6900 Unternehmen teil und die Hoffnung war groß, dass viele von den Unternehmen MicroStrategy folgen werden. Spätestens nachdem Tesla Anfang Februar letzten Jahres für 1.5 Milliarden US-Dollar Bitcoin gekauft hat, war die Euphorie grenzenlos. Dieser Trend konnte sich dann aber über das Jahr 2021 nicht bestätigen und Tesla blieb abgesehen von einigen Mining-Unternehmen eines der wenigen öffentlichen Unternehmen, die Bitcoins gekauft haben.

Hier muss fairerweise aber auch gesagt werden, dass es nicht bekannt ist, wie viele private Unternehmen nach der Konferenz Bitcoin gekauft haben. Denn diese müssen ihre Bitcoin Käufe im Gegensatz zu den öffentlich-gehandelten Unternehmen nicht bekannt geben. Das große Geld durch öffentliche und institutionelle Unternehmen, wie es sich viele gehofft haben, blieb dennoch weitestgehend aus.

Es darf aber trotzdem nicht vergessen werden, dass MicroStrategy die gesamte Konferenz den Unternehmen kostenlos zur Verfügung stellt. Es ist wichtig, dass explizit Unternehmen hier die Möglichkeit bekommen sich über Bitcoin zu informieren und wie sie von den Vorteilen von Bitcoin in ihrem Geschäft profitieren können. Leider ist die live Konferenz nur für Unternehmen zugänglich, aber sicherlich werden wie letztes Jahr die Highlights der Konferenz auf den YouTube-Kanal von MicroStrategy hochgeladen. Man kann gespannt sein, wer und wie viele Unternehmen in diesem Jahr an der Konferenz teilnehmen werden.