Skip to main content

NFL-Team Houston Texans akzeptiert Bitcoin für Bezahlung von Stadion-Suiten!

Am von Houston Texas

Das NFL-Team Houston Texans ist das erste Franchise in der Liga, welches Bitcoin für den Ticketverkauf für Stadion-Suiten (VIP-Logen) akzeptiert. Dies erklärte das Team in einer Pressemitteilung im Zuge der Bekanntgabe einer Kooperation mit dem Bitcoin-Wallet-Dienstleister BitWallet.

BitWallet stellt die Infrastruktur für die Abwicklung der Transaktionen zur Verfügung und soll damit die Umwandlung der eingenommenen Bitcoin in Fiat erleichtern. Auch gab es bereits einen ersten Interessenten des Angebots. Die Agentur für digitales Marketing EWR Digital tätigte kurz nach dem Start des Angebots den ersten Kauf einer Suite mit Bitcoin.

Auch der Präsident der Houston Texans, Greg Grissom, äußerte sich positiv über die Partnerschaft zwischen seinem Team und BitWallet:

„Wir sind stolz darauf, mit BitWallet zusammenzuarbeiten, um unseren Fans, die den Spieltag der Houston Texas in einer unserer Suiten genießen möchten, eine aufregende Option anzubieten. BitWallet ist ein perfekter Partner, während wir unsere Bemühungen fortsetzen, unsere Organisation auf neue und innovative Weise voranzubringen.“

Greg Grissom

Die Houston Texans bieten die Bitcoin-Zahlungsoption nur für ihre Stadion-Suiten an. Die Standardtickets können nicht mit der Digitalwährung bezahlt werden. Ob der Verein plant, sein Angebot zu erweitern und damit auch den normalen Stadionbesucher Bitcoin-Zahlungen zu ermöglichen, ist bisher unklar. Der Preis einer Suite wird nicht auf der Website der Texans angegeben. Laut Schätzungen soll eine Suite im Stadion aber zwischen 14.000 und 25.000 US-Dollar kosten.

BitWallet ist derzeit in über 160 Ländern verfügbar. Neben der Walletfunktion bietet die Plattform auch eine Handelsbörse für den Kauf und Verkauf von Bitcoin und anderen Kryptowährungen an. Der CEO von BitWallet, John Perrone, äußerte sich ebenfalls zu der Partnerschaft:

„Die Digitalwährung ist zu einem primären Zahlungsmittel geworden und durch die Partnerschaft mit BitWallet sind die Texanns nun in diesem Bereich führend in der NFL. Ich fühle mich geehrt, dass BitWallet das erste Unternehmen ist, das den Texans Fans diesen Service anbietet.“

John Perrone

Das in Houston ansässige NFL-Team schließt sich den Tennessee Titans an, welches erst kürzlich ankündigte, Bitcoin als Zahlungsoption für größere und wiederkehrende Käufe anzubieten. In der NFL kann grundsätzlich über das letzte Jahr hinweg ein Trend hin zu Bitcoin beobachtet werden. Immer mehr NFL-Spieler wie Russel Okung oder Aaron Rodgers beziehen ihr Gehalt teilweise oder ganz in Bitcoin. Auch der bekannteste Quarterback der NFL, Tom Brady, machte bereits Werbung für verschiedene Krypto-Unternehmen und verzierte sein Profilbild auf Twitter mit den Bitcoin-typischen Laseraugen.