Skip to main content

Goldman Sachs bietet ersten Bitcoin gedeckten Kredit an

Am von Goldman Sachs

Die Investmentbank Goldman Sachs hat kürzlich seinen ersten Bitcoin gedeckten Kredit angeboten. Das gab eine Sprecherin von Goldman Sachs gegenüber Bloomberg bekannt. In letzter Zeit häuften sich die Angebote von Bitcoin gedeckten Krediten. Nun steigt auch die Großbank, welche ein Vermögen von ca. 2,5 Billionen US-Dollar verwaltet, in den Bitcoin-Kreditmarkt ein.

Wieso Bitcoin gesicherte Kredite?

Im Prinzip versuchen die Anbieter von Bitcoinkrediten ein Problem zu lösen: Wie kann ich meine Fiat-Ausgaben decken, ohne meine BTC verkaufen zu müssen? Vor allem für Personen, die ein Großteil ihres Vermögens in Bitcoin investiert haben, stellt dies eine Herausforderung dar. Aufgrund der langfristigen Preisentwicklung erscheint ein Verkauf der Digitalwährung für viele Investoren als sehr unattraktiv.

Kreditnehmer haben die Möglichkeit ihre Bitcoins bei Goldman Sachs zu hinterlegen und dafür Fiat-Geld wie den US-Dollar zu erhalten. Diese Möglichkeit der Kapitalbeschaffung ist aber nicht ungefährlich, denn sollte der Bitcoin Preis fallen, sinkt auch der Wert der hinterlegten Sicherheit und die Kreditnehmer sind verpflichtet mehr Sicherheiten zu hinterlegen. Sollte der Kreditnehmer nicht in der Lage seine Sicherheiten zu erhöhen, zieht die Bank die Sicherheit ein.

Die Sprecherin von Goldman Sachs gab an, dass Bitcoin gedeckte Kredite aufgrund ihrer Struktur und des 24/7-Risikomanagements sehr attraktiv für die Investmentbank seien. Tatsächlich ist Bitcoin einer der wenigen Vermögenswerte, die ununterbrochen gehandelt werden können. Während auf vielen Märkten wie dem Rohstoffmarkt der Handel ausgesetzt werden kann, ist dies bei Bitcoin nicht möglich. Für den Kreditgeber bedeutet das, dass er jederzeit Zugang zu der hinterlegten Sicherheit hat, wenn der Kreditnehmer seine Konditionen nicht erfüllt.

Entwicklung des Bitcoin-Kreditmarktes

Bitcoin gedeckte Kredite finden immer mehr Anwendungsbereiche. So hinterlegen inzwischen auch viele öffentlich gelistete Miningunternehmen ihre geschürften Bitcoins als Sicherheit. Damit können sie ihre Betriebskosten decken, ohne ihre Bitcoins verkaufen zu müssen. Aber auch Bitcoin besicherte Kreditkarten erfreuen sich inzwischen einer größeren Beliebtheit. So stellte das Unternehmen Bold erst kürzlich seine Bitcoin gedeckte Kreditkarte vor. Hodler können damit ihre BTC hinterlegen und Fiat ausgeben. Die Kreditlinie ist dabei flexibel mit dem Wert der hinterlegten Sicherheit.

Der Einstieg von Goldman Sachs in den Bitcoin Kreditmarkt zeigt, dass mit einer positiven Entwicklung des Marktes gerechnet werden kann. Die genauen Konditionen des Kredits gab die Sprecherin von Goldman Sachs allerdings nicht bekannt. Zum Schluss sei jedoch vor solchen Angeboten gewarnt. Obwohl es sich attraktiv anhört, seine Bitcoins „ausgeben“ zu können, ohne diese zu verkaufen, bringen derlei Angebote aufgrund der Volatilität von Bitcoin auch Risiken mit. Gleichzeitig sind aber in der traditionellen Finanzwelt Kredite, die mit Vermögenswerten besichert sind, nichts Außergewöhnliches. Dass inzwischen eine der größten Investmentbanken Bitcoin für solche Kredite benutzt, zeigt die fortschreitende Adoption von Bitcoin auch in der klassischen Finanzwelt.