Skip to main content

Blockstream und Sevenlabs planen Start einer dezentralen Börse auf Bitcoin/Liquid

Am von XDEX

Die Unternehmen Blockstream und Sevenlabs gaben eine Partnerschaft mit der Poseidon Group bekannt. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor, welche an das Bitcoin Magazine gesendet wurde. Ziel der Partnerschaft ist der Bau der ersten dezentralen Security Token Handelsbörse XDEX auf dem Bitcoin-Netzwerk. Sevenlabs, welches selbst Infrastrukturdienstleistungen für Bitcoin entwickelt, greift für die Umsetzung auf die Funktionalitäten des Liquid-Netzwerks von Blockstream zurück, welches als sogenannte „Sidechain“ auf dem Bitcoin-Netzwerk aufbaut.

Blockstream veröffentlichte am Samstag ein kurzes Video bei Twitter und präsentierte dabei die Funktionalitäten der geplanten Bitcoin-Börse XDEX:

Wir stellen XDEX vor, eine neue offene dezentrale Liquid und Security Token Handelsplattform.

Basierend auf dem Liquid Netzwerk, können Nutzer Vermögenswerte wie Stablecoins, Security Tokens oder andere digitale Vermögenswerte des Liquid-Netzwerks handeln.

Es ist die Weiterentwicklung des Finanzwesens.

@Blockstream

Die Nutzer von XDEX können digitale Vermögenswerte Peer-to-Peer (P2P) handeln. Intermediäre, welche den Handel zwischen der Angebot- und Nachfrageseite abwickeln, sind somit überflüssig. „Die Nutzung der P2P-Infrastruktur auf den derzeitigen Finanzmärkten ist unvermeidlich“, erklärte Lars Schlichting, General Counsel von XDEX. Weiter fügte er hinzu:

Die Einführung von XDEX ist ein Meilenstein bei dem Übergang zu einem dezentralisierten Finanzsystem, welches durch Bitcoin ermöglicht wird und sie wird den Weg für die Entwicklung weiterer Handelsplätze ebnen.

Lars Schlichting

Blockstream stellt für die XDEX Anwendung die Infrastruktur des Liquid-Netzwerks, einem Second-Layer Netzwerk von Bitcoin, zur Verfügung. Über das Liquid Netzwerk können Nutzer Vermögenswerte wie Stablecoins oder Bitcoin-Derivate erstellen und ausgeben.

Ebenfalls bietet Blockstream den Zugang zu der Blockstream AMP, mit der Nutzer ihre eigene programmierbaren Vermögenswerte im Liquid Netzwerk verwalten können.

Der Starttermin für XDEX ist voraussichtlich im vierten Quartals dieses Jahres. Nutzer können zunächst nur eine begrenzte Anzahl von Tokens auf der Handelsbörse nutzen. So sollen zu Beginn die Blockstream Mining Notes sowie die Security Tokens des Sci-Fi MMO-Strategiespiel Infinite Fleet unterstützt werden. Später sollen weitere Vermögenswerte, welche auf dem Liquid-Netzwerk handelbar sind, ebenfalls auf der XDEX-Plattform hinzugefügt werden.

Für die Transparenz der Handelsbörse sorgt die Verwendung des Open Source Protokoll TDEX von Sevenlabs. Mithilfe von TDEX besitzen die Nutzer die vollständige Kontrolle über ihre Vermögenswerte und können jede Änderung an dem Open Source Protokoll nachvollziehen.

Blockstream CEO, Adam Back, erklärte:

Durch die Nutzung der Blockstream Asset Management Platform AMP, des dezentralen Protokolls von Sevenlabs und der Geschwindigkeit von Liquid bildet XDEX eine vollständige Anwendung für Bitcoin-Technologien, welche den Grundstein für zukünftige Wertpapierbörsen darstellen und zu einer weiteren Reformierung der traditionellen Finanzmärkte führen könnte.

Adam Back

XDEX wird zunächst als mobile Anwendung für Android und iOS verfügbar sein. Blockstream plant aber bereits den Bau einer webbasierten Plattform, welche dann vermutlich den Handel von weiteren Vermögenswerten unterstützen wird.