Skip to main content

Bitcoin-ETF: Valkyrie setzt nun auch auf BitGo für die Verwahrung!

Am von

currency_bitcoinBitcoin kaufen double_arrow lockHardware Wallet kaufen double_arrow

Der Vermögensverwalter Valkyrie ist eines der Unternehmen, das Anfang Januar einen Spot Bitcoin-ETF auf den Markt bringen durfte. Nun hat man für den eigenen Valkyrie Bitcoin Fund (Ticker: $BRRR) eine Vereinbarung mit der BitGo Trust Company, Inc. getroffen, um einen Teil der BTC-Rücklagen für den ETF dort verwahren zu lassen. Dies geht aus einer entsprechenden Einreichung bei der Securities and Exchange Commission (SEC) hervor. Die neue Zusammenarbeit mit BitGo ergänzt die bestehende Partnerschaft zwischen Valkyrie und Coinbase und diversifiziert somit die Verwahrung des Fonds.

Die Rolle von BitGo

BitGo, ist ein in den USA ansässiges Treuhandunternehmen und bekannt für seine spezialisierten Dienstleistungen im Bereich der Kryptoverwahrung. Die Vereinbarung sieht vor, dass BitGo neben der sicheren Aufbewahrung der Bitcoin auch für den Schutz der privaten Schlüssel und den Versicherungsschutz gegen Diebstahl und interne Betrugsfälle verantwortlich ist. Diese zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen sind entscheidend, um das Vertrauen der Anleger in die Sicherheit ihrer Investitionen zu gewährleisten.

Valkyries Doppelstrategie

Trotz der Aufnahme von BitGo in sein Verwahrer-Portfolio behält Valkyrie, wie eingangs erwähnt, seine bestehende Beziehung zu Coinbase bei. Diese duale Strategie ermöglicht es dem Fonds, die Vorteile beider Plattformen zu nutzen und das Risiko zu streuen. Diese Entscheidung zeigt Valkyries Bestreben, die Sicherheit und Diversifikation seiner Anlagen zu maximieren.

Obwohl Valkyrie nun der erste ETF-Emittent ist, der mehr als einen Partner für die Verwahrung der BTC-Rücklagen hat, glauben Experten, wie beispielsweise James Seyffart von Bloomberg, dass auch die Konkurrenz bald folgen könnte.

Es ist bestätigt. $BRRR ist der erste #Bitcoin-ETF, der sein Verwahrer-„Risiko“ diversifiziert hat. Es würde mich nicht überraschen, wenn einige andere Fonds etwas Ähnliches vorhaben.

James Seyffart, ETF-Experte bei Bloomberg

Zusammenfassung

Die Entscheidung von Valkyrie, BitGo für die Verwahrung eines Teils seiner Bitcoin-Bestände zu nutzen, stellt lediglich eine Erweiterung seiner Verwahr-Strategie und keine Abkehr von Coinbase dar. Dennoch sendet diese Diversifizierung starke Signale an den Markt und stärkt durchaus das Vertrauen in Valkyries Bitcoin-ETF. Ob andere Vermögensverwalter, wie beispielsweise BlackRock oder Franklin Templeton tatsächlich nachziehen, werden die kommenden Wochen zeigen.


Für die private Verwahrung muss es nicht BitGo sein! Die BitBox02 ist ein hervorragendes Hardwarewallet, mit dem die eigenen Coins sicher und einfach verwahrt werden können!

Empfohlen für Bitcoin

BitBox02

  • Sehr einfache Handhabung
  • USB „Typ C“ Unterstützung
  • Zusätzliche Sicherheit durch „Bitcoin only“ Version
  • Kann mit eigener Fullnode betrieben werden
  • Komplett Open Source
  • Bietet die Option die Mnemonic Phrase selbst zu erstellen (würfeln)
  • Aufgrund der Richtlinien von Apple leider nicht mit iPhones kompatibel (mit MacOS aber schon)
  • Unterstützt (bewusst) nur wenige verschiedene Kryptowährungen
  • Die Mnemonic Phrase (24 Wörter) kann optional und sicher auf einer SD Karte gespeichert werden