Skip to main content

Jack Dorsey: Aus „Square Crypto“ wird „Spiral BTC“

Am von Spiral BTC

Das Quadrat wird zum Block

Kurz nach seinem Rücktritt als CEO von Twitter, verkündete Jack Dorsey, dass sich sein anderes Unternehmen Square und die dazugehörigen Tochterfirmen wie z.B. „Square Crypto“ einem Rebranding unterziehen werden.

Der Name Square soll künftig nur noch dem Verkaufsgeschäft vorbehalten sein und die Mutterfirma wird nun unter dem Namen „Block“ firmieren. Aus dem Quadrat (en. square) wird also nun ein Block.

Dem Unternehmen war jedoch wichtig zu betonen, dass sich mit der Namensänderung keine Änderungen der Firmenphilosophie, der Vision, der Struktur oder der Geschäftsführung ergeben. Auch das Tickersymbol $SQ wird beibehalten.

„Square Crypto“ wird zu „Spiral BTC“

Da der Name der Tochterfirma „Square Crypto“ nun ebenfalls keinen Sinn mehr macht, wird dieser ebenfalls verändert und soll künftig „Spiral (BTC)“ lauten. Besonders interessant ist hierbei die Begründung für den neuen Namen.

Oh! Offensichtlich macht Square Crypto keinen Sinn mehr, also ändert das Team seinen Namen in Spiral (@spiralbtc). Diese Umbenennung spiegelt ihren Fokus auf #bitcoin wider, der wie eine Spirale von einem einzigen Punkt aus weiter wächst und immer mehr Raum einnimmt, bis er alles berührt.

Block (ehemals. Square) via Twitter

Darüber hinaus gab es wohl noch einen weiteren Grund, wie das Unternehmen auf seiner Website schrieb:

„Zum einen hat Square Crypto eine direkte Verbindung zwischen dem Konzern, von dem wir eigentlich unabhängig sein sollten, und uns hergestellt. Zum anderen veranlasste Square Crypto die geistreichsten Menschen im Internet dazu, uns viermal pro Woche zu twittern: „Wen Square Bitcoin, sirz?“.“

Spiral (ehemals. Square Crypto)

Dass sich das Unternehmen nun auch namentlich zu Bitcoin bekennt und den Unternehmensfokus voll und ganz auf die Weiterentwicklung des Bitcoin-Ökosystems ausrichtet, ist in jedem Fall eine gute Nachricht.