Skip to main content

Reich an Bitcoin – Mit wie vielen BTC gehört man zu den reichsten 1%?

Am von BTC Reich

Wenn man Bitcoiner fragen würde, wie viel Bitcoin sie besitzen, wird vermutlich jeder sagen: „nicht genug“. Bestenfalls gibt man nämlich auch nicht preis, wie viel man hält. So würde man sich nur unnötigerweise der Gefahr eines Überfalls aussetzen, selbst wenn bei einem Zuhause keine privaten Schlüssel zu holen sind. Einerseits geht der potenzielle Räuber vielleicht davon aus, fündig zu werden und andererseits besteht noch die Möglichkeit einer Erpressung.

Wer weiß, welchen Wert eines Tages die eigene Menge an Bitcoin hat, die man nach außen hin kommuniziert hat.

Wann ist man reich?

„Reich sein“ zu definieren ist immer schwierig. Oft wird dies in Relation zu anderen Menschen einer bestimmten Bevölkerungsgruppe getan. Eine gängige Definition dabei sind „die reichsten 10 %“.

Außerdem kann man Reichtum anhand des Vermögens und des Einkommens festmachen. Für Rechnungen bezüglich Bitcoin bietet sich natürlich das Vermögen in Bitcoin an.

Wie viel Bitcoin gibt es pro Mensch?

Nehmen wir die gesamte Anzahl an Bitcoin, die jemals bewegbar war und jemals bewegbar sein wird, von knapp 21.000.000 BTC an. Wir gehen also davon aus, dass alle Bitcoins “gemined“ sind und dass niemand den Zugriff für seine Bitcoin wirklich verloren hat, sondern die seit Jahren nicht bewegten Bitcoin einfach stählernen “Hodlern“ gehören.

Teilen wir den gesamten Bitcoin-Supply gleichmäßig auf die Weltbevölkerung (aktuell ~8 Milliarden Menschen) auf, so würde jeder Mensch 0.002625 (aktuell ~57 Euro) Bitcoin haben.

Wenn man also diese Menge an Bitcoin besitzt, ist sichergestellt, dass man mehr als der durchschnittliche Mensch auf dieser Welt besitzen wird.

Reich an Bitcoin

Um zu dem Club der reichsten 1 % zu gehören, bräuchte es entsprechend 0.2625 (aktuell ~5700 Euro) Bitcoin. Hiermit wäre mathematisch garantiert, dass nicht mehr als 1 % der Weltbevölkerung mehr Bitcoin haben können als man selbst. Das Szenario wäre genau gesagt, dass alle Bitcoin auf 80 Millionen Menschen (~1 % der aktuellen Weltbevölkerung) aufgeteilt wären und der Rest gar nichts hätte.

Für den Club der reichsten 10 % braucht es dementsprechend 0.02625 (~570 Euro aktuell) Bitcoin.

Die getroffenen Annahmen sind aber höchst unrealistisch. Hoffentlich hat nämlich eines Tages jeder Mensch Bitcoin und nicht nur eine kleine Menge an Menschen. Zudem gibt es viele Menschen oder auch Unternehmen, die jetzt schon weit mehr haben, als 0.2625 Bitcoin. Beide Faktoren würden die tatsächlich benötigte Menge an Bitcoin stark herabsetzen, um im 1 % respektive im 10 % Club zu sein. Hinzu kommt noch, dass Schätzungen zu Folge rund 3.7 Millionen Bitcoin „verloren“ sind. Des Weiteren wird die Weltbevölkerung laut Prognosen dann, wenn alle Bitcoins “gemined“ sind vermutlich über 10 Milliarden liegen. Die Berechnung ist also so konservativ wie nur irgend möglich.

Die reichsten 1 % unter Bitcoinern

Zu bestimmen, wie viel Bitcoin man bräuchte, um zu den 1 % der Reichsten unter den Bitcoinern zu gehören ist extrem schwierig. Bitcoin-Adressen können nicht wirklich Menschen zugeordnet werden und zudem ist es möglich, dass eine Person alleine ganz viele Adressen verwaltet. Außerdem haben Börsen selbst auch Adressen, auf denen die Bitcoin für tausende Menschen verwahrt werden.

Für die Berechnung muss also eine Vielzahl an Annahmen getroffen werden. Blocklink kam 2017 zu dem Ergebnis, dass es 15 Bitcoin für den Club der 1 % Reichsten sind. InvestAnswers errechnete 2021, dass in etwa ~3.33 Bitcoin sind.

Da sich Bitcoin aber mit der Zeit immer besser verteilt hat und vermutlich auch weiter tun wird, ist davon auszugehen, dass die benötigte Menge immer kleiner werden wird.

Wenn Bitcoin das Geld der Welt wäre

Es gibt Geld im Gegenwert von rund ~100 Billionen US-Dollar auf der Welt. Das beinhaltet alles an Bargeld, alles an Bankeinlagen und Geldsubstitute, wie Sparbucheinlagen und Geldmarktfonds. Würde diese Menge gleichmäßig auf die Weltbevölkerung aufgeteilt werden, dann hätte jeder Mensch 12.500 US-Dollar. Wenn man so möchte, hätten unter einem Bitcoin-Standard 0.002625 Bitcoin die Kaufkraft von heutigen 12.500 Dollar beziehungsweise Euro (bei einem aktuellen Wechselkurs von 1:1). Und ein ganzer Bitcoin wäre in diesem Szenario rund 4,75 Millionen Euro wert.

Bei der Geldmenge sind die Vermögenswerte aber nicht mitgezählt. Natürlich würden auch unter einem Bitcoin-Standard Vermögenswerte einen großen Anteil des Weltvermögens ausmachen, vermutlich aber nicht so viel wie aktuell. Heutzutage ist man nämlich quasi dazu gezwungen in Vermögenswerten wie Immobilien und Aktien zu sparen, da das Halten von Fiatgeld aufgrund des Kaufkraftverlustes langfristig keine Alternative darstellt.

Fazit

Es braucht nicht viel Fiatgeld derzeit, um einen überdurchschnittlichen Anteil am gesamten Bitcoin-Supply zu besitzen. Man kann also nur mit ein paar Euro sicherstellen, dass man im Falle einer “Hyperbitcoinization“ nicht mit leeren Händen dasteht. Das sollte auch für die Kritiker und Zweifler Grund genug sein, um sich gegen dieses Szenario abzusichern.

„Ich dachte ich wäre zu spät zu Bitcoin gekommen, aber anscheinend bin ich es nicht.“

Michael Saylor (2022)

Deutsche Exchange

BSDEX

  • Einsteigerfreundliche Exchange
  • Günstige Gebühren
  • Hohe Sicherheitsstandards
  • Seriöser Anbieter (Börse Stuttgart)
  • Einzahlung nur via SEPA-Überweisung