Skip to main content

Michael Saylor: Milliardär verkauft Aktienpakete, um privaten Bitcoin-Bestand zu erhöhen!

Am von

currency_bitcoinBitcoin kaufen double_arrow favoriteUnterstütze uns double_arrow

Michael Saylor, der Gründer von MicroStrategy, hat Pläne für einen umfangreichen Verkauf von Unternehmensaktien bekannt gegeben. Dies wurde bereits im 10-Q Bericht des Unternehmens vom November 2023 angekündigt. Saylor beabsichtigt, insgesamt 315.000 Aktien aus Optionen zu veräußern, um private Kosten zu decken und weiter in Bitcoin zu investieren.

Laut der gestrigen SEC-Mitteilung beträgt der Gesamtmarktwert der zu verkaufenden Aktien etwa 216 Millionen US-Dollar. Der Verkauf soll über den Broker Merrill in North Bethesda, Maryland, abgewickelt werden und das Startdatum wurde für den gestrigen 2. Januar 2024 angesetzt. Dem 10-Q Bericht ist ebenfalls zu entnehmen, dass Saylor fortan bis zum 26. April an jedem Handelstag 5000 Aktien verkaufen wird.

Gemäß diesem Handelsplan beabsichtigt Herr Saylor, an jedem Handelstag vom 2. Januar 2024 bis zum 25. April 2024 5.000 Aktien in Bezug auf die Aktienoption auszuüben und zu verkaufen, vorbehaltlich einer Mindestpreisbedingung. Sofern an einem bestimmten Handelstag weniger als 5.000 Aktien ausgeübt und verkauft werden, kann der Restbetrag zu der Anzahl der ausgeübten und verkauften Aktien an einem beliebigen künftigen Handelstag bis einschließlich 26. April 2024, dem letzten Tag, an dem Aktien im Rahmen des Plans ausgeübt und verkauft werden können, hinzugerechnet werden.

Auszug aus dem 10-Q Bericht

Saylor erwarb 5.000 dieser Aktien tatsächlich erst am 2. Januar 2024 durch die Ausübung von Aktienoptionen. Weitere 310.000 Aktien stammen aus einer Aktienoption, die ihm bereits am 30. April 2014 gewährt wurde und insgesamt 400.000 Unternehmensanteile umfasste.

Gründe für den Verkauf

Im letzten Quartalsmeeting / „Conference Call“ bei Microstrategy erklärte der Milliardär die Gründe für den Verkauf der Aktien.

Mir wurde im Jahr 2014 eine Aktien-Option über 400.000 Anteile gewährt, die im kommenden April ausläuft, wenn ich diese bis dahin nicht ausübe.

Im letzten Jahrzehnt hat mir die Firma auf meinen Wunsch hin nur einen Dollar pro Jahr als Gehalt gezahlt […]. Die Ausübung dieser Option wird es mir erlauben, einigen finanziellen Verpflichtungen nachzugehen und zusätzliche Bitcoin für meine privaten Bestände zu kaufen.

Michael Saylor

Weiter erklärte er, dass trotz des Verkaufs sein Gesamtanteil an Microstrategy-Aktien einen signifikanten Umfang hat. Laut der letzten Veröffentlichung aus 2023 hält Saylor mit mehr als 2,4Millionen Aktien rund 25% an Microstrategy und ist damit größter alleiniger Anteilseigner.

Durch den Aktienverkauf werden sich außerdem schon bald einige weitere BTC zu seinen bisherigen Bitcoin-Käufen gesellen. Saylor besitzt bereits jetzt mehr als 17.700 BTC.