Skip to main content

Glückspilz des Tages: Mann rettet verlorene BTC

In den vergangenen Wochen, Monaten und Jahren hörte man immer wieder von Unglücksraben, die bereits im Besitz vieler Bitcoins waren, diese im Laufe der Zeit jedoch verloren hatten.
Das prominenteste Beispiel dieser Tage ist der ehemalige Ripple CTO, Stefan Thomas, der zwar Bitcoins im Wert von über 200 Millionen Dollar auf einer Festplatte gespeichert hat, jedoch das Passwort nicht mehr findet, mit dem diese sich entschlüsseln lässt.

Oder die Story vom amerikaner James Howell, die bereits seit vielen Jahren immer wieder die Runde macht. Dieser hatte eine Festplatte, die die Zugangsdaten zu über 7500 BTC enthält versehentlich in den Müll geworfen und sucht diese seitdem auf den Müllhalden in und um Newport.

Story mit Happy End

Nun erreichte uns eine Geschichte, die im Gegensatz zu all den vorherigen Schicksalen ein Happy End hat.

Der Twitter-User @jonesusHchrist sendete vorgestern einen Tweet ab, in dem er verkündete, kurz davor zu sein die Daten auf einer Festplatte wiederherzustellen, die bei einem Brand im Jahr 2011 Schaden davon trug.

Auf dieser Festplatte befindet sich eine Wallet.dat – Datei, welche die privaten Schlüssel zu einer größeren Menge Bitcoins beeinhaltet und ihn über Nacht zum Multi-Millionär machen würde. Er bat die Twitter-Community deswegen um Unterstützung und forderte “seine Brüder” auf ihm Kraft und Energie zu spenden und mit einem “aaaaAaaaAAA” zu antworten.

Die Twitter-Community fieberte natürlich mit ihm und schickte ihm viele “aaaAaaAAA’s”.

Es ist geglückt!

Mit Hilfe all dieser positiven Energie ist es “Jones” letzten Endes tatsächlich gelungen die Wallet-Datei vom 18.Mai 2011 wiederherzustellen. Zu dieser Zeit war der Preis eines Bitcoin bei ca. EINEM US-DOLLAR!

Er postete einen Screenshot von der geretteten Datei und verkündete: “Looooos geht’s. Ich bestätige: Ich bin ein Millionär!!!!!!!”

Die genaue Menge an Bitcoins, die er wiederherstellen konnte ist nicht bekannt, aber ausgehend davon, dass diese aus dem Jahr 2011 stammen, dürften es einige sein.

Bei Twitter hagelte es neben einigen Bittstellungen zahlreiche Glückwünsche. Auch wir von Blocktrainer.de gratulieren an dieser Stelle, dem Bitcoin-Millionär zu seinem neu gewonnen Reichtum.