Skip to main content

Bitcoin Depot: Weltweit größter Anbieter von Bitcoin-Automaten plant Börsengang!

Am von Bitcoin Depot

Das Unternehmen Bitcoin Depot, der weltweit größte Anbieter von Bitcoin-Automaten, plant für das kommende Jahr seinen Börsengang. Dafür wird Bitcoin Depot laut einer Pressemitteilung mit der Zweckgesellschaft SPAC GSR II Meteora (GSRM) fusionieren.

Der Unternehmenszusammenschluss würde dazu führen, dass Bitcoin Depot zu einem börsennotierten Unternehmen wird und an der Nasdaq unter dem neuen Börsenkürzel BTM gelistet wird. Die Übernahme erfolgte, nachdem sich die beiden Unternehmen auf einen 885 Millionen US-Dollar Deal geeinigt hatten. CEO und Gründer von Bitcoin Depot, Brandon Mintz, zeigte sich zufrieden mit der Übernahme des Unternehmens:

„Wir sind stets bestrebt, unsere Reichweite zu erweitern, damit so viele Menschen wie möglich auf Kryptowährungen zugreifen können, um ihr eigenes Geld zu kontrollieren und einfachere und bessere Finanztransaktionen durchführen zu können“

Brandon Mintz

Die Fusion der beiden Unternehmen wurde von Bitcoin Depot und dem Vorstand von GSRM einstimmig beschlossen und soll bis zum ersten Quartal nächsten Jahres abgeschlossen sein. GSRM verfügt über 320 Millionen US-Dollar an Kapitaleinlagen, die Bitcoin Depot für ihre Wachstumsstrategie verwenden kann. Das Unternehmen kündigte bereits an, dieses Kapital für die Skalierung des Geschäftsbetriebs sowie weitere Übernahmen verwenden zu wollen.

Derzeit betreibt Bitcoin Depot mehr als 7000 Bitcoin-Automaten in den Vereinigten Staaten, bei denen Kunden ihr Fiatgeld in Bitcoin oder andere Kryptowährungen eintauschen und direkt an ihre eigene Wallet auszahlen lassen können. Das Unternehmen betreibt seine Geldautomaten in über 80 Ländern und ist mit einem Marktanteil von 19,1% der größte Anbieter von Bitcoin-Geldautomaten weltweit.

Der anhaltende Bärenmarkt macht sich in den Geschäftszahlen des Unternehmens nicht bemerkbar. Laut der Pressemitteilung erwirtschaftete das Unternehmen in den letzten 12 Monaten über 623 Millionen US-Dollar an Umsatz mit einem Nettogewinn von mehr als 6 Millionen US-Dollar. „Uns geht es derzeit wirklich fantastisch, unabhängig vom Markt“, erklärte Mintz und kündigte weitere Übernahmen nach einer erfolgreichen Listung an der Nasdaq an.

Mit der fortschreitenden Adoption des Bitcoins steigt auch die Zahl der Bitcoin-Automaten. Während am Ende des Jahres 2020 die Zahl der Bitcoin-Automaten noch bei 12.500 lag, konnte sich diese mit 38.000 in weniger als zwei Jahren mehr als verdreifachen. Auch im DACH-Raum konnte diese Entwicklung beobachtet werden. Erst vor ein paar Monaten gab der Media Markt-Konzern bekannt, 200 Bitcoin-Automaten an verschiedenen Filialstandorten in Österreich installieren zu wollen.