Skip to main content

Sam Bankman-Fried in allen Punkten schuldig gesprochen! FTX-Gründer droht lange Haftstrafe!

Am von

currency_bitcoinBitcoin kaufen double_arrow mailJetzt Newsletter abonnieren double_arrow

Der ehemalige CEO von FTX, Sam Bankman-Fried, wurde von einer Jury in allen sieben Anklagepunkten für schuldig befunden. Es wurde ihm vorgeworfen, Milliarden aus dem Vermögen von FTX-Kunden ohne deren Wissen abgezweigt zu haben, um riskante Geschäfte seines Hedgefonds Alameda Research zu finanzieren. Als diese Geschäfte schiefgingen, wurde auch FTX in den Strudel gerissen, was schließlich zu seinem Bankrott führte.

Nach einem Monat Verhandlung und der Vorstellung von fast 20 Zeugen durch die Anklage gegenüber nur drei der Verteidigung wurde das Urteil gefällt. Bankman-Fried, der sich selbst verteidigte, wurde während seiner vier Tage dauernden Aussage mehrfach vom Richter Lewis Kaplan ermahnt, die gestellten Fragen direkt zu beantworten, da sich das vermeintliche „Wunderkind“ oftmals dumm stellte und so tat, als könne er sich nicht erinnern. SBF, wie er kurz genannt wird, plädierte außerdem auf nicht schuldig.

Die Jury sah es jedoch als erwiesen an, dass Bankman-Fried Milliarden von US-Dollar an Kundengeldern aus reiner Gier veruntreut hat, um damit zu spekulieren und einen luxuriösen Lebensstil zu finanzieren. Trotz seiner Plädoyers der Unschuld in zwei Fällen von Betrug und fünf Fällen von Verschwörung wird erwartet, dass die Anwälte von Bankman-Fried Berufung gegen das Urteil einlegen werden.

Strafmaß wird Ende März verkündet

Das Strafmaß für Bankman-Fried steht noch aus, aber er könnte eine maximale Haftstrafe von bis zu 115 Jahren erhalten. Die Verkündung des Strafmaßes ist für den 28. März 2024 angesetzt. Es ist auch zu beachten, dass Bankman-Fried eine weitere Anklage im Zusammenhang mit der Finanzierung von Wahlkampagnen durch das Justizministerium erwartet.

Es bleibt nun abzuwarten, wie sich die Dinge für Bankman-Fried entwickeln, insbesondere mit seinem bevorstehenden zweiten Prozess am 11. März 2024 wegen fünf weiteren Anklagepunkten. Es wird erwartet, dass das Urteil dieses Prozesses ebenfalls am 28. März verkündet wird. Derzeit befindet sich SBF bereits im Gefängnis, da der zuständige Richter im August seine Kaution aufgrund von Zeugenbeeinflussung widerrufen hatte.