Skip to main content

Panik auf den Stablecoin Markt – ist Tether das nächste Opfer?

Am von Tether Bitcoin

Der Kollaps des algorithmischen Stablecoins UST löste gestern Panik auf den Kryptomärkten aus. Die meisten Kryptowährungen mussten Verluste im zweistelligen Prozentbereich verzeichnen. Auch das Vertrauen in den Stablecoin Markt wurde erschüttert. Heute Morgen verlor auch der größte Vertreter dieser Klasse, der USD-Tether (USDt) an Wert und wurde zeitweise bei nur noch 0,95 US-Dollar gehandelt. Stimmen wurden laut, dass Tether seine Dollar-Bindung verlieren könnte wie schon der UST Token zuvor. Die beiden Token USDt und UST funktionieren jedoch gänzlich unterschiedlich. Im Gegensatz zu dem UST Token besitzt Tether einige Eigenschaften, die ein solches Szenario abwenden können.

Unterschiede zwischen UST und USDT

Der Hauptunterschied zwischen Tether und UST ist der Mechanismus zur Stabilisierung des Stablecoins. Der UST Token versuchte aus einem Zusammenspiel zwischen UST und der Kryptowährung Luna dezentral und algorithmisch die Dollar-Bindung aufrechtzuerhalten. Da durch den Wertverlust des UST immer mehr Luna Token erzeugt und abverkauft wurden, verloren diese sehr schnell an Wert. Auch der UST hatte somit keine Möglichkeit mehr seinen Wert zu stabilisieren und beide Kryptowährungen brachen schließlich ein.

Tether hingegen benutzt ein komplett zentrales System. Jeder US-Dollar, der als Tether ausgegeben wird, wird durch einen Vermögenswert in Höhe von einem US-Dollar von der Tether Ltd. gedeckt. Es gab immer wieder Diskussionen darum, ob Tether wirklich vollständig gedeckt oder eine Gefahr für den Bitcoin sei. Fakt ist aber, dass die Tether Ltd. bisher immer ihrer Verpflichtung nachgekommen ist, einen USDt in einen US-Dollar umzutauschen.

Die Nachhaltigkeit eines Stablecoin Projekts ist davon abhängig, mit welchen Vermögenswerten der Stablecoin gedeckt ist. Der UST-Token war mit Luna gedeckt, einer hochvolatilen Kryptowährung. Tether ist dagegen zu 83,74% mit Bargeld und liquiden Mitteln sowie kurzfristigen Einlagen und Handelspapieren gedeckt. Davon sind 52,41% in Staatsanleihen investiert, die eine sehr hohe Sicherheit aufweisen. Nur 6,38% des Bestandes sind mit anderen Investments, darunter digitale Vermögenswerte gedeckt. Die Vermögenswerte von Tether sind ein vielfaches wertstabiler als bei UST. Angesichts dessen ist ein so schneller Kollaps wie bei UST als sehr unwahrscheinlich zu bewerten.

Aufschlüsselung der Tether Reserven. Quelle: Tether.io

Ist ein Tether Kollaps denkbar?

Für einen Tether Kollaps bräuchte es zunächst einen massiven Ansturm auf USDt. Damit wird die Liquidität des Stablecoins getestet und gleichzeitig stellt sich heraus, ob auch in Belastungssituationen die Tether Ltd. ihren Versprechen nachkommen kann. In den letzten 24 Stunden kam es genau zu einer solchen Belastungssituation und das Handelsvolumen der meisten Stablecoins hat stark zugenommen. Tether verzeichnete ein Handelsvolumen von 185 Milliarden US-Dollar in den letzten 24 Stunden und damit ein Plus von 62%. Andere Stablecoins wie der USD Coin verzeichneten sogar einen Zuwachs von 173%.

Obwohl der Stablecoin auf 0,95 US-Dollar gefallen ist, konnte die Tether Ltd. auch bisher ihren Verpflichtungen nachkommen. So wurden laut dem CTO von Tether Ltd., Paolo Ardoino, 300 Millionen US-Dollar an USDt in US-Dollar umgewandelt. Händler können jederzeit bei der Tether Ltd. ihre USDt gegen US-Dollar zu einem festen Preis von einem US-Dollar eintauschen. Dies ergibt eine Arbitrageoption, die den Kurs von Tether wieder bei einem US-Dollar einpendeln lässt. Trader können beispielsweise auf Kraken USDt zu einem Kurs von 0,95 US-Dollar kaufen und diesen bei der Tether Ltd. für einen US-Dollar umtauschen.

„GM (Guten Morgen)

Erinnerung, dass Tether jederzeit USDt-Rücknahmen zu einem Preis von einem US-Dollar annimmt auf tether.io.

300 Millionen US-Dollar wurden in den letzten 24h ohne große Mühen zurückgetauscht.“

@paoloardoino

Ein Punkt, der die komplette Deckung von Tether infrage stellt, ist die Marktkapitalisierung des Stablecoins. Obwohl das Jahr 2022 für Staatsanleihen das schlechteste Jahr seit 1949 ist und Tether 52,41% ihrer liquiden Mittel in diesen hinterlegt hat, stieg die Marktkapitalisierung von USDt dennoch weiter. Bei anderen Stablecoins wie dem USD Coin oder Binance USD fiel die Marktkapitalisierung in dem Zeitraum. Erst als heute die US-Dollar Bindung des USDt bröckelte, fiel die Marktkapitalisierung von 82,8 Milliarden US-Dollar auf 78,8 Milliarden US-Dollar. Dies muss aber nicht bedeuten, dass Tether nicht zu 100% gedeckt ist. Auffällig und erwähnenswert ist es dennoch.

Die Marktkapitalisierung von Tether der letzten drei Monate. Quelle: CoinMarketCap

Fazit

Die Diskussion um die Deckung von Tether hält schon seit Jahren und das muss sie auch. Denn sollte sich bewahrheiten, dass Tether nicht gedeckt ist, könnte dies zu einem Kollaps des größten Stablecoins führen. Dieser hätte vermutlich fatale Folgen für den gesamten Markt. Noch fataler als der kürzliche Zusammenbruch des UST. Dennoch unterscheidet sich Tether grundsätzlich von algorithmischen Stablecoins wie dem UST. Der UST Token hatte fundamentale strukturelle Schwächen, die Tether und andere zentralisiert Stablecoins aufgrund ihrer wertstabilen Reserven nicht haben. Auch wenn der USDt nicht vollständig durch die Tether Ltd. gedeckt wäre, ist dieser in Stresssituationen noch immer robuster als der UST Token. In den nächsten Tagen muss beobachtet werden, ob der USDt wieder seine vollständige Dollar-Bindung wiederherstellen kann. Dies ist jedoch sehr wahrscheinlich, da es auch in der Vergangenheit des Öfteren zu kleineren Bindungsverlusten kam und dies nicht sonderlich ungewöhnlich ist. Solange die Tether Ltd. aber ihren Versprechen nachkommen kann und der USDt sich nicht vollständig vom US-Dollar entkoppelt, ist das Risiko eines Tether Kollapses äußerst gering.