Skip to main content

Krypto-Börse Okcoin kündigt neue Fördermittel für Bitcoin Core Developer an

Am von Okcoin

Die Krypto-Börse Okcoin hat zusammen mit ihrer Investmentfirma Paradigm eine neue Finanzierungsrunde für die Bitcoin Core Entwickler angekündigt. Den Zuschuss dieser Runde wird dieses Mal der deutsche Bitcoin Core Maintainer Marco Falke erhalten. Insgesamt stellte Okcoin damit bereits 1,5 Millionen US-Dollar den Entwicklern zur Verfügung.

Marco Falke erhält Zuschuss von Okcoin

Falke ist einer der aktivsten Entwickler von Bitcoin und arbeitet bereits seit sechs Jahren Vollzeit an dem Projekt Bitcoin. „Falke ist eine von sechs Personen, welche vorgeschlagene Änderungen am Code der größten Kryptowährung genehmigen oder ablehnen kann“, hieß es in der Ankündigung. „Als Maintainer von Bitcoin Core überprüft er vorgeschlagene Ergänzungen des Codes von Mitwirkenden, von denen derzeit über 400 aktiv sind. Die Fördermittel von Okcoin und Paradigm sollen Falke ein angemessenes Einkommen verschaffen, während er sich mehr als 40 Stunden pro Woche der Entwicklung von Bitcoin Core widmet – angesichts der dezentralen Struktur von Bitcoin ein Job ohne Gehalt.“

Falke arbeitet bereits seit sechs Jahren an dem Projekt Bitcoin.
Quelle: Twitter

Finanzierung der Bitcoin Core Entwickler

Obwohl den meisten Bitcoin-Nutzern bewusst ist, dass Bitcoin ein dezentrales Netzwerk ist, ist nur einem kleinen Teil gleichzeitig klar, dass die Entwickler des Open-Source-Projekts Bitcoin auf freiwillige Zahlungen angewiesen sind. Eine im Jahr 2021 durchgeführte Studie von Okcoin ergab, dass 80% der Retail-Anleger von Bitcoin nicht wussten, dass die Bitcoin Core Entwickler für die Finanzierung ihrer Arbeit auf Spenden oder andere Crowdfunding-Aktionen angewiesen sind.

Diese Tatsache beruht auf der Dezentralität des Netzwerks. Bitcoin kann entgegen der meisten Altcoin-Projekte nicht als ein modernes FinTech-Unternehmen betrachtet werden. Folglich gibt es hinter Bitcoin auch kein Unternehmen, welches die Entwickler für ihre Arbeit bezahlen könnte (obwohl es natürlich Unternehmen wie z.B. Blockstream oder Chaincode Labs gibt, die Angestellte für Bitcoin-Entwicklung vergüten).

In der Vergangenheit führte dies bereits zu Diskussionen in der Bitcoin-Community. Immer wieder wurde die Frage gestellt, wieso bekannte Gesichter der Community, welche überzeugte Anhänger des Projekts sind und eine große Menge an Bitcoin besitzen, die Bitcoin Core Entwickler nicht besser finanziell unterstützen und ihnen damit ein gesichertes Arbeitsumfeld garantieren.

Umso wichtiger ist das Projekt von Okcoin, denn die Bitcoin Core Entwickler sind ein wichtiges Fundament des Bitcoin-Netzwerks. Die Weiterentwicklung des dezentralen Projekts Bitcoin wäre ohne freiwillige Entwickler nicht möglich. Auch Paradigm-Mitbegründer Matt Huang ist dieser Meinung: „Paradigm ist überzeugt, dass es unsere Verantwortung ist, zur Finanzierung unabhängiger Bitcoin Entwickler beizutragen. Seit unserer ersten Bitcoin-Entwicklungsfinanzierung haben wir versucht, die besten Entwickler zu unterstützen, welche daran arbeiten, das Projekt Bitcoin am Laufen zu halten.“


Falls du uns für diesen Beitrag eine kleine Spende über das Lightning-Netzwerk zukommen lassen möchtest, kannst du dafür diesen LNURL-p Link verwenden.

Vielen herzlichen Dank!