Skip to main content

Dreimal so schnell wie Bitmain? Rätsel um neuen ASIC Miner

Am von NuMiner NM444

Gestern sorgte eine Meldung über einen neues ASIC-Mininggerät für Aufregung und Spekulation in der Bitcoin-Community. Mit schier unglaublichen Spezifikationen wurde der neue NuMiner NM444 angekündigt. Mit einer Hashrate von 444 TH/s bei einer Effizienz von 20,2 J/TH ist das neue Gerät angeblich circa dreimal schneller als Bitmains Flagschiff, der S19XP (150TH/s bei 21,5 J/TH ).

„Ein neuer Miner ist gerade veröffentlicht worden.

Das Flaggschiff von NuMiner, der NM444, soll dieses Jahr auf den Markt kommen.

Er soll bei 444 TH/s mit einer Effizienz von 20,2 J/TH liegen.

Angesichts des heutigen Hashpreises würde der NM444 $78/Tag (~0,00211788 BTC/Tag) produzieren.“

– @hashrateindex

Zu gut um wahr zu sein?

Viele Twitter-User witterten schnell einen möglichen Betrug, denn die angegebenen Leistungsdaten scheinen tatsächlich zu gut, um wahr zu sein.

„100% definitiv eine Betrugsfirma. Diese Miner existieren heute nicht und werden es auch nie. Man beweise mir das Gegenteil.“

@Asher68W bei Twitter

Dem gegenüber steht jedoch ein bei businesswire veröffentlichtes Statement von der börsennotierten Mining-Firma Sphere 3D (NASDAQ, ANY), welche bekannt gab, einen Kaufauftrag über insgesamt 60.000 dieser neuen NM444 ASICs abgeschlossen zu haben.

Das Gesamtvolumen des Auftrags beläuft sich der Stellungnahme zufolge auf 1,7 Milliarden US-Dollar, was einen Preis von etwas mehr als 28.300 US-Dollar pro NuMiner-Gerät bedeuten würde.

Nach den derzeitigen Lieferplänen wird das Unternehmen 12 Vorserienmodelle vom Typ NM440 zur abschließenden Bewertung und Prüfung erhalten, die spätestens bis zum 1. Juni 2022 abgeschlossen sein sollte. Nach erfolgreichem Bestehen der abschließenden Tests werden im Juni 2022 1.000 Miner und von September 2022 bis Februar 2023 etwa 10.000 Geräte pro Monat in Betrieb genommen. Im Rahmen der Vereinbarung erhält das Unternehmen außerdem eine Option auf den Erwerb von weiteren 26,4 EH/s Produktion zu denselben Geschäftsbedingungen sowie das exklusive Vorkaufsrecht für alle zukünftigen NuMiner, heißt es im businesswire-Bericht.

Was außerdem zu beachten ist, ist die Tatsache, dass nicht nur auf die maximale Hashleistung, sondern auch auf die Effizienz geachtet werden sollte. Tatsächlich sind die NuMiner nämlich nur um etwa 6% effizienter als die Bitmain-Modelle. Man kann die neuen Geräte also damit vergleichen, dass man drei S19XP von Bitmain zusammenschraubt und diese als ein Gerät verkauft. Hierbei letzten Endes 6% Effizienz einzusparen, ist im Grunde doch relativ realistisch. Dies schließt einen Betrug zwar nicht aus, macht ihn aber zumindest weniger wahrscheinlich. Da ein NuMiner mit 28.300$ darüber hinaus sogar günstiger ist, als drei Bitmain-Geräte, könnte dies tatsächlich den Mining-Markt und somit auch Bitcoin zu mehr Dezentralität verhelfen.

Zeit bringt Rat

Ob dem wirklich so ist, wie gemeldet, wird allerdings die Zeit zeigen müssen. Erst wenn die ersten Geräte tatsächlich ausgeliefert sind und die Prüfung bestanden haben, werden sich wohl auch die letzten Kritiker überzeugen lassen. Sollte die Firma NuMiner, allerdings tatsächlich die versprochene Leistung liefern können, dann ist dies sicherlich ein toller Zugewinn für den Konkurrenzkampf im Mining-Markt. Auch vor dem Hintergrund, dass vor wenigen Wochen der Chipgigant Intel Pläne öffentlich machte, ebenfalls in dieses Geschäft mit einsteigen zu wollen und auch Jack Dorseys Firma „Block“ schon daran arbeitet, dürften die nächsten Monate und Jahre hier noch spannende Neuerungen für uns bereithalten.