Skip to main content

Interview mit Aaron Dewes: Ist Citadel das bessere Umbrel?

Am von Bitcoin citadel Node

In den vergangenen Wochen und Monaten ist die beliebte Node-Software „Umbrel“ immer wieder in die Kritik geraten, da das Produkt nicht (wie für Bitcoin-Software üblich) unter einer Open Source/Free Software Lizenz, sondern teilweise mit kommerziellen Absichten vertrieben wird. Aaron Dewes, ein ehemaliger freier Mitarbeiter bei Umbrel, hat sich nun aus diesem und einigen anderen Gründen vom Projekt abgespalten und entwickelt nun auf Basis von Umbrel eine eigene Lösung namens „Citadel„. Das Ziel soll sein eine freie und bessere Alternative zu Umbrel anzubieten.

Aktuell sind die beiden Software-Lösungen noch fast komplett identisch.

Citadel
Umbrel

Doch ist Citadel wirklich das bessere Umbrel? Blocktrainer.de hat sich mit Aaron Dewes über das Projekt, seine Beweggründe und die zukünftigen Pläne unterhalten.

Interview mit Aaron Dewes

Blocktrainer.de: „Hallo Aaron, was waren deine genauen Beweggründe, um ein eigenes (Community-)Projekt auf Basis von Umbrel zu starten?“

Es gibt im Grunde zweierlei Gründe.

Zum einen gab es bei der Arbeit als Teil von Umbrel sehr strikte Verhaltensrichtlinien, die Mitarbeiter einzuhalten hatten. Meinungsäußerungen von Mitwirkenden wurden stets versucht zu kontrollieren und teilweise sogar zu zensieren. Ich finde es nicht in Ordnung jemandem, der wie ich auf freiwilliger und unvergüteter Basis mitgearbeitet hat, so strikte Richtlinien vorzuschreiben und die eigene Meinung verbieten zu wollen.

Zum anderen ist Umbrel nunmal ein kommerzielles Produkt und das Team verkauft Lizenzen für ihre Software. Dadurch ist Umbrel nicht wirklich Open Source bzw. keine freie Software. Kommerzielle Nutzung zu erlauben, hat jedoch mehrere Vorteile, unter anderem, dass es zu mehr Nutzern führt, dadurch zu mehr Entwicklern und Spenden für die Entwickler, was wiederum zu mehr Features und damit wieder zu neuen Nutzern führt. Noch ist aber auch Citadel nicht zu 100% freie Software, da es ein Fork von Umbrel ist. Ich bin aber schon dabei, alle Änderungen, die nicht von Umbrel, Inc. stammen, in eine neue, freie Version zu integrieren, das ist laut Umbrel-Lizenz auch erlaubt.

Aaron

Blocktrainer.de: „Also ist das Projekt momentan noch eine One-man-show? Oder gibt es bereits andere Leute, die mit dir an Citadel arbeiten?“

Aktuell arbeite ich noch alleine am Code. Erik, ein Designer, der auch bereits an „Ride the Lightning“ gearbeitet hat, kümmert sich um das Design. Ich habe aber bereits schon Interessenten, die auch gerne am Code, beziehungsweise einer geplanten Citadel-App mitarbeiten möchten. Einer davon ist z.B. der Twitter-User @bitcoininvenice.

Aaron

Blocktrainer.de: „Wo liegen die Unterschiede von Citadel zu Umbrel?“

Nunja, generell steht hinter Citadel im Gegensatz zu Umbrel kein Unternehmen. Es ist ein Community Projekt und ausschließlich durch Spenden finanziert.

Aaron

Blocktrainer.de: „Gibt es Einschränkungen oder Zusatzfunktionalitäten gegenüber Umbrel?“

Was den aktuellen Funktionsumfang betrifft, kann Citadel bereits jetzt einen Dark Mode bieten und zeigt z.B. im Gegensatz zu Umbrel auf dem Dashboard auch die Blockgröße an. Außerdem hat man die Möglichkeit die Wallet beispielsweise für Screenshots auszublenden.

Was die Software und die Apps ganz allgemein betrifft, ist Citadel aktueller als Umbrel. Alle Apps sind aktueller, es verwendet Bitcoin Core 22.0 und nutzt intern LND 0.13.1-Funktionen, statt mit Workarounds für 0.11.0 die Version 0.13.1 zum Laufen zu bringen, sodass der Code auch einfacher zu verstehen ist.
Auch haben wir grundsätzlich die Dateigröße reduziert, sodass unser Code im Vergleich zu Umbrel auf 33,3% der ursprünglichen Größe reduziert worden ist.

Citadel hat die Unterstützung für 32-bit Systeme strikt entfernt. Umbrel unterstützt es zwar teilweise nicht mehr, es ist aber noch viel Code dazu vorhanden. Allerdings nutzt quasi niemand Umbrel auf einem 32-bit System, wer es dennoch tut, könnte in den meisten Fällen einfach auf 64bit upgraden.

Aaron

Blocktrainer.de: „Und bei der Lizenz gibt es natürlich auch Unterschiede, das hast du ja eingangs schon erwähnt. Wie sehen diese genau aus?“

Wir wollen das Projekt unter der GNU Affero General Public Lizenz veröffentlichen. Aber abgesehen davon, dass Citadel wirklich „freie und offene Software“ sein soll, gibt es, was Lizenzen betrifft, einen anderen Punkt, den ich ansprechen möchte. Statt Code nur zu forken, trägt Citadel, anders als Umbrel, auch zu Projekten, welche wir in unserem App-Store anbieten, auch tatsächlich bei und arbeitet mit den Entwicklern zusammen. Ich habe z.B. für den BlueWallet Server bereits größere Beiträge gemacht, da ich diese App damals auch auf Umbrel portiert habe.
Weiterhin wollen wir die Lizenzen überprüfen, statt den Code einfach zu übernehmen. Umbrel hat zwei Dateien aus Samourai und Mempool.space übernommen und dabei gegen die Lizenzbedingungen verstoßen. Das wollen wir auf jeden Fall vermeiden.

Aaron

Blocktrainer.de: „Wie sieht die zukünftige Entwicklung aus? Was habt ihr für die kommenden Wochen und Monate geplant?“

Zuerst ist ein eigener Backup-Server für die channels.backup-Dateien geplant, um vollständig unabhängig von Umbrel zu sein. Dann folgt die Entfernung von Umbrel-Code, der dann durch Neuentwicklungen ersetzt wird, sodass der Code unter der GNU AGPL neu veröffentlicht werden kann. Einige Teile wie z.B. der Manager oder die Middleware sind bereits unter dieser Lizenz verfügbar.
Auch eine App für Android ist geplant, bis dahin kann es allerdings noch etwas dauern.
Und es werden noch ein paar kleinere neue Apps und Funktionen in den nächsten Wochen hinzugefügt.

Aaron

Blocktrainer.de: „Es wird also auch unterschiedliche Appstores bei Umbrel und Citadel geben?“

Noch ist Citadel ein Fork von Umbrel und ich werde alle neuen Apps einbauen. Weiterhin darf ich in die Open-Source-Version alle Apps, die nicht von Umbrel selbst stammen, einbauen. Grundsätzlich ist das Ziel, alle Apps und Funktionen aus Umbrel und darüber hinaus noch mehr zu haben.

Aaron

Blocktrainer.de: „Danke für die Infos Aaron. Bitte sag unseren Leserinnen und Lesern noch, wo und wie sie spenden können, um das Projekt und eure Arbeit zu unterstützen?“

Das läuft aktuell noch über meinen Zebedee Account (https://zbd.gg/aarondewes), aber auch wenn da mein Name steht handhaben wir das so, dass Spenden unter allen Entwicklern und Mitwirkenden geteilt werden.

Darüber hinaus können Spender auch gerne ein paar Satoshis an diese Adresse schicken: bc1qf0fa5cjlwksce32atg4tzdgsg4ht7mjs683v9p

Vielen Dank!

Aaron

Blocktrainer.de: „Vielen Dank für das aufschlussreiche Gespräch und weiterhin viel Erfolg mit dem Projekt, Aaron!“

Migration von Umbrel zu Citadel

ACHTUNG: Bei einigen Usern kam es zu Problemen beim Update. Diese sollen in einem Update am 01.10 behoben werden. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte also noch etwas mit der Migration warten.

Wer bereits Umbrel-Nutzer ist und gerne Citadel nutzen möchte, der kann Umbrel in nur zwei Schritten innerhalb von wenigen Minuten zu Citadel migrieren. Das ganze funktioniert wie folgt:

Achtung: die Umbrel Software muss VOR der Migration zunächst auf 0.4.2 oder eine spätere Version upgegraded sein! Wer nicht Umbrel OS nutzt und Umbrel manuell auf einem Linux-System installiert hat, muss vorher noch folgenden Befehl ausführen. Alle anderen können direkt mit Schritt 1 beginnen.

sudo apt install python3-pip net-tools && sudo pip3 install pyyaml jsonschema
  • Schritt 1: Öffne die Eingabeaufforderung bzw. das Windows Terminal und verbinde dich mit dem Befehl ssh umbrel@umbrel mit deiner Node. Du musst das ganze mit deinem Umbrel-Passwort bestätigen.
  • Schritt 2: Führe nun folgenden Befehl aus:
sudo ~/umbrel/scripts/update/update --repo runcitadel/compose-nonfree#main

Das wars schon. Der Rest läuft voll automatisch ab und du musst einfach ein paar Minuten Geduld haben. Wenn du dich anschließend wie üblich z.B. über umbrel.local auf die Benutzeroberfläche verbindest, wirst du nun Citadel statt Umbrel vorfinden.

Viel Spaß damit.