Skip to main content

Institutionelle Investoren vergrößern ihre Bitcoin Position

Nachdem in den letzten Monaten die institutionelle Nachfrage nach Bitcoin gesunken ist, haben nun ARK Invest und die Rothschild Investment Corporation bekannt gegeben, dass sie ihre Bitcoin Positionen jeweils erhöht haben.

Rothschild Investment Corp vervierfacht Bitcoin Position

Wie aus Unterlagen der US-Amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde hervorgeht, besitzt der Investmentfonds zum 19. Juli 141.405 Anteile des Grayscale Bitcoin Fonds (GBTC). Im ersten Quartal 2021 besaß der Fonds insgesamt nur 38.346 Anteile. Damit haben sie ihre Bitcoin Position in den letzten Monaten fast vervierfacht. Rothschilds indirekte Bitcoin Position beträgt nach aktuellen Marktpreis rund 4,2 Millionen US-Dollar, verglichen mit 1,92 Millionen US-Dollar im ersten Quartal.

Auf den ersten Blick mag es zwar überraschend wirken, dass der Rothschild Investmentfonds seine Bitcoin Position in der aktuellen Marktlage vergrößert. Nicht oft in der Geschichte von Bitcoin war der Markt so ängstlich wie aktuell. Der CEO von Grayscale, Martin Sonnheim, hat in einem CNBC Interview aber bestätigt, dass sie sich keine Sorgen wegen kurzfristigen Preisschwankung machen. Viel mehr handele es sich bei ihnen um Anleger, die ihre Investition über einen mittel -bis langfristig Zeitraum betrachten. Kurzfristige Volatilität beunruhige sie daher nicht, so Sonnenheim.

Auch ARK Invest kauft den Dip

Die Vermögensverwaltungsgesellschaft ARK Invest hat am Montag bekanntgeben, dass sie 310.000 GBTC-Anteile für ihren eigenen ARK Next Generation Internet ETF (ARKW) bei einem Preis von 25 US-Dollar pro Aktie gekauft haben. Am darauffolgenden Tag erhöhten sie ihr Kaufprogramm nochmal um weitere 140.000 GBTC Anteile. Damit hat ARK Invest allein in dieser Woche GBTC-Aktien in Höhe von mehr als 10 Millionen US-Dollar gekauft.

Cathie Wood’s ARK Invest kaufte weitere 450.000 Aktien von Grayscale #Bitcoin Trust in nur zwei Tagen!

Interessant ist hier die Höhe des Kaufes. Als beim letzten Mal Bitcoin kurz unter die 30.000 US-Dollar Marke gerutscht ist, hat ARK Invest GBTC-Anteile im Wert von nur einer Million US-Dollar für ihren ARKW ETF gekauft. Die Gründerin von ARK Invest und Bitcoin Befürworterin Cathie Wood sorgte also dafür, dass das Kaufprogramm ihres Unternehmens nochmal deutlich ausgeweitet wurde.

Erst vor kurzem gab Cathie Wood bekannt, nachdem Jack Dorsey ankündigte mit seinem Unternehmen Square eine DeFi Plattform mit Fokus auf Bitcoin zu bauen, dass sie ihre Square Anteile massiv erhöht hat. Insgesamt besitzt ARK-Invest Square Aktien in Höhe von rund einer Milliarde US-Dollar. Dies bedeutet, dass diese Position damit eine der größten des Unternehmens ist.

Ebenso weitete ARK Invest die eigene Coinbase Position aus. Insgesamt kauften sie 70.000 Aktien der frisch gelisteten Aktiengesellschaft. Mit einer Größe von 900 Millionen US-Dollar ist Coinbase die viertgrößte Position des Unternehmens.

Heute Abend um 18:00 Uhr trifft Cathie Wood auf Square CEO Jack Dorsey und Tesla CEO Elon Musk bei der Bitcoin Konferenz „The ₿-Word“. Vielleicht gibt Wood weitere Details ihre Bitcoin Strategie, die sie mit ARK Invest verfolgt, bekannt. Wir berichten per Liveticker von der Konferenz.

Elon Musk, Cathie Wood und Jack Dorsey sprechen heute Abend live auf der „₿-Word“ Konferenz