Skip to main content

Erlaubnis erteilt: Coinbase erhält BaFin-Lizenz

Als erstes deutsches Unternehmen aus dem Bereich der Kryptowährungen erhielt die Coinbase Germany GmbH, eine Tochterfirma der US-amerikanischen Kryptobörse Coinbase, am 28.6.2021 die ausdrückliche Erlaubnis zur Erbringung des Kryptoverwahrgeschäfts und des Eigenhandels. Dies teilte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) am Montag in einer Veröffentlichung mit. Seitdem zum 1.1.2020 das Gesetz zu Kryptoverwahrgeschäften in Kraft getreten ist, benötigen Unternehmen in Deutschland eine entsprechende Lizenz, um in diesem Bereich tätig zu sein. Firmen, die bereits in diesem Bereich tätig waren (z.B. bitcoin.de oder Nuri), wurde eine Übergangsfrist gewährt. Interessanterweise ist nun mit Coinbase eine ausländische Börse der erste Empfänger einer Lizenz. Angesichts der Tatsache, dass Coinbase wohl einen deutlich größeren Geldbeutel hat, als die deutschen Vertreter, ist dies aber nicht wirklich verwunderlich.

„Die Coinbase Germany GmbH ist somit Inhaberin der ersten von der BaFin erteilten Erlaubnis für das neu als Finanzdienstleistung eingeführte Kryptoverwahrgeschäft. Da es sich dabei um ein neuartiges Geschäftsmodell handelt, hatte die BaFin bereits kurz nach Inkrafttreten des Gesetzes zur Umsetzung der Änderungsrichtlinie zur vierten EU-Geldwäscherichtlinie ein interdisziplinäres, geschäftsbereichs- und referatsübergreifendes Team zusammengestellt, das sich mit den komplexen Fragen rund um das Kryptoverwahrgeschäft befasst.“

BaFin

Nach dem nur mäßig erfolgreichen Börsengang im April, konnte das Unternehmen somit erneut auf sich aufmerksam machen und die Position bekräftigen, dass es in einem regulatorisch einwandfreien Rahmen agiert. Die BaFin-Lizenz gestattet es Coinbase sowohl innerhalb deutscher Grenzen als auch im europäischen Ausland Krypto-Geschäfte zu machen.


Coinbase ist zwar relativ anfängerfreundlich, da das Unternehmen in der Vergangenheit jedoch des Öfteren mit ihren Taten weder im Sinne des Bitcoin Netzwerks, noch ihrer eigenen Kunden agierte, möchten wir euch hier zwei günstigere Alternativen empfehlen.

Schwierige Vergangenheit

Börsennotiert & regulatorisch einwandfrei
  • Anfängerfreundlich
  • Größter Broker nach Handelsvolumen
  • BaFin Lizenz (Stark reguliert)
  • Verkauf von Nutzerdaten an Dritte in der Vergangenheit
  • Unternehmenshaltung konträr zum Bitcoin-Ethos
Altcoins günstig erwerben

Einfach, sicher, günstig und eine große Auswahl an Coins
  • Überdurchschnittlich niedrige Gebühren
  • Übersichtliche App
  • Gutes Cash-Back-Programm
  • Zinsen auf Kryptowährungen erhalten
  • Am schnellsten wachsende Plattform
  • Voll lizenziert
  • Optional: Debitkarte
Der Preis-Discounter

Gute Kurse, niedrige Gebühren und bewährte Sicherheit
  • Älteste Börse auf dem Markt
  • Äußerst niedrige Gebühren
  • Kostenlose Echtzeitüberweisung
  • Große Auswahl an Kryptowährungen
  • Gilt als sehr sicher
  • Genießt hohes Ansehen
  • Erste Kryptobörse mit einer Banklizenz