Skip to main content

Payment-Gigant Cash App rollt volle Lightning-Funktionalität für 40 Mio. Nutzer aus!

Am von CashApp

Cash App ♥ BTC

Der Zahlungsdienst Cash App zählt mit knapp 40 Millionen Nutzerinnen und Nutzern zu den weltweit größten Services dieser Art. Dass der Mutterkonzern Block, Inc. unter der Leitung von Twitter-Gründer Jack Dorsey bereits seit geraumer Zeit sehr am Bitcoin-Netzwerk und den sich damit bietenden Möglichkeiten interessiert ist, ist kein Geheimnis. Cash App trat unter anderem als Hauptsponsor auf der diesjährigen Bitcoin-Konferenz in Miami auf.

Der Infostand von Cash App bei der Bitcoin 2022 in Miami.

Volle Lightning Funktionalität

Bereits im Februar dieses Jahres verkündete Cash App die Integration des Lightning-Netzwerks (LN) in das eigene Produkt.

„Das Lightning Netzwerk ist jetzt auf Cash App verfügbar. Es ist der schnellste und kostenlose Weg, irgendwen mit Bitcoin zu bezahlen.

Kauft Tacos, gebt eurem Lieblings-Twitter-Komiker ein Trinkgeld oder schickt einem Freund Geld ins Ausland – überall, wo Lightning akzeptiert wird.“

@CashApp

Bis dato war die LN-Funktionalität jedoch lediglich auf das Bezahlen mit Bitcoin beschränkt und laut Aussagen von Nutzern in den Tiefen des Menüs versteckt. Wie das Bitcoin Magazine via Twitter meldete, wurde das Empfangen von BTC oder Satoshis über das Lightning Netzwerk nun jedoch auch ermöglicht und für alle Cash App User ausgerollt. Das Unternehmen selbst äußerte sich noch nicht zu der Meldung.

Durch die neuen Features wird die Cash App somit zu einem vollwertigen (custodial) Bitcoin-Lightning-Wallet.

Die neuen LN-Funktionen in Cash App. Quelle: Bitcoin Magazine

Noch nicht weltweit verfügbar

Die Cash App ist bis dato leider nur in den USA und dem Vereinigten Königreich verfügbar. Das Lightning-Feature ist darüber hinaus bisher ausschließlich in den Vereinigten Staaten von Amerika mit Ausnahme des Bundesstaates New York verfügbar. In New York gibt es leider Gesetze, die es der Firma Block nicht möglich machen, die Neuerung auch dort auszurollen.

„Derzeit sind Einwohner von New York leider nicht berechtigt für das Lightning-Feature.“

@CashApp via Twitter

Ob und wann der Zahlungsdienst auch nach Deutschland, Österreich und den Rest von Europa expandiert, ist noch nicht näher bekannt.


Die US-Börse Kraken ist eine der wenigen Exchanges, die die Auszahlung von BTC über das Lightning Netzwerk integriert hat

Niedrige Gebühren

Kraken

  • Sehr lange (seit 2011) auf dem Markt
  • Äußerst niedrige Gebühren
  • Kostenlose Echtzeitüberweisung
  • Gilt als sehr sicher und genießt hohes Ansehen
  • Ein- und Auszahlungen via Lightning-Netzwerk
  • Oberfläche nicht in Deutsch verfügbar (EN, FR, ES, IT, TR, uvm.)
  • Große Auswahl an Kryptowährungen / Handelspaaren
  • Support auch in deutscher Sprache