Skip to main content

Blockstream Jade – Überblick, Test & Erfahrungen

Blockstream liefert mit der Jade Hardware Wallet eine günstige Alternative zu den beliebten Marken wie BitBox02 oder Ledger, die zwar nicht ganz in der obersten Liga spielt, aber mit einem top Preis-Leistungs-Verhältnis punkten kann. Der Fokus liegt allein auf Bitcoin und Blockstreams Sidechain Liquid. Sowohl die Hardware als auch die Software sind vollständig Open Source. Das Team hinter Blockstream besteht aus erfahrenen Entwicklern, angeführt vom Erfinder des „Proof-of-Work“ Adam Back. Was man beachten sollte ist, dass auf den ausgeschriebenen Preis von 49,99 US-Dollar noch Steuern zu entrichten sind, sodass man effektiv auf einen Kaufpreis von ca. 60€ kommt.

Überblick

Top Preis/Leistung

Blockstream Jade

  • Einsteigerfreundlich
  • Top Preis/Leistung
  • Bitcoin Only
  • Open Source Hardware & Software
  • Kamera zum Scannen von QR-Codes
  • Bluetooth Unterstützung
  • Kein Secure Element
  • Das Click-Wheel macht die Wiederherstellung der Seed Phrase sehr umständlich
  • Tasten und Click-Wheel statt Touch
  • Die Mnemonic Phrase kann als gemalter QR-Code gespeichert werden (SeedQR)

Verpackung und Lieferumfang

Die Blockstream Jade Wallet wird eingeschweißt in einer dünnen Folie geliefert. Auf der Rückseite ist die Verpackung mit zwei silbernen Stickern versiegelt. Die Box ist in einem stilvollen Schwarz gehalten. An der Seite befindet sich eine altbekannte Phrase eines jeden Bitcoiners: #DontTrustVerify, was eine Anspielung auf den Open Source Fokus des Unternehmens ist.

Der Lieferumfang beinhaltet folgende Komponenten:

  • Hardware Wallet (Jade)
  • USB-C Kabel
  • Kurzanleitung
  • Recovery Sheet

Die Wallet hat die Form eines Quaders. Die Abmessungen des Gerätes betragen 60 x 24 x 17 mm. Auf der Vorderseite befindet sich ein 1,14 Zoll großer Farbbildschirm mit QR-Code Unterstützung und eine Taste. Den USB-C Steckplatz findet man auf der Unterseite des Gerätes. Außerdem bietet sich hier auch die Möglichkeit, eine Schlaufe zu befestigen. Leider sind Schlaufen nicht Teil des Lieferumfanges. Auf der Rückseite befindet sich eine Kamera, um Air-Gapped Transaktionen zu ermöglichen und QR-Codes zu scannen.

An den Seiten des Gerätes befinden sich zum einen das Click-Wheel für die Navigation und zum anderen der grüne Ein/Ausschalter.

Funktionalität

Zahnräder Icon

Bei der Handhabung der Wallet muss zwischen der Hardware Wallet selbst (Blockstream Jade) und der Software (Blockstream Green) unterschieden werden.

Blockstream Jade Hardware Wallet

Die handliche Hardware-Wallet von Blockstream verfügt über Tasten und ein Click-Wheel. Das macht die Bedienung responsiver und einfacher, als bei einem Touch Display.

Die Menüführung über das Click-Wheel funktioniert gut, eine Wiederherstellung der Seed-Phrase erfordert allerdings sehr viel Geduld. Daher ist es ratsam, die Seed Phrase zusätzlich mittels SeedQR zu sichern. (Entsprechende QR-Code Templates gibt es bereits für ein paar Euro im Shop bei Blockstream).

Die Wallet ist mit einer 240 mAh Batterie ausgestattet. Dadurch lässt sie sich wahlweise über das beiliegende USB-C Kabel oder über Bluetooth verbinden.

QR-Codes

Die eingebaute Kamera ermöglicht es, alle ein- und ausgehenden Transaktionen vollständig über QR-Codes zu tätigen. Außerdem ist die Sicherung der Seed-Phrase per selbst gezeichnetem QR-Code möglich.

Blockstream Green

Blockstream Green kann sowohl als Hot Wallet, als auch als Software für die Jade Hardware Wallet genutzt werden. Die Anbindung ist mit wenigen Klicks erledigt. Auch Firmware Updates lassen sich unkompliziert installieren.

Standardmäßig sind zwei Konten voreingestellt, um Bitcoin zu empfangen und zu versenden. Das Legacy Segwit (P2SH) Konto und das Segwit (P2WPKH) Konto. Zudem besteht die Möglichkeit, weitere Konten hinzuzufügen.

Die Wallet ist in drei Bereiche aufgeteilt.

  • Transaktionen
    Hier werden alle Details zu empfangenen und gesendeten Transaktionen gezeigt.
    Gezahlte Gebühren, Transaktions-ID, Kontoname und weitere Informationen. Obendrein ist es möglich, die Transaktion im Blockexplorer nachzuverfolgen.
  • Adressen
    In dieser Tabelle ist es möglich neue Adressen zu erstellen oder alte Adressen wiederzuverwenden. Des Weiteren zeigt ein Zähler an, wie viele Transaktionen an eine bestimmte Adresse gegangen sind.
  • Coins
    Unter dem Reiter Coins findet man alle Bitcoin, die empfangen wurden oder man als „Wechselgeld“ erhalten hat.

Das Senden und Empfangen von Bitcoin funktioniert ähnlich einfach wie bei der Konkurrenz. Auch Funktionen wie die manuelle Eingabe der Netzwerkgebühren oder die Auswahl bestimmter UTXOs (Coin Control) sind vorhanden.

Blockstream Green ist eine übersichtliche und einsteigerfreundliche Software, welche sich intuitiv bedienen lässt. Zudem bietet sie die Möglichkeit auch einen Ledger Nano, anstelle der Jade Wallet zu nutzen. Die Anbindung der eigenen Node mithilfe eines Electrum Servers ist ebenfalls möglich.

Sicherheit

Security Icon

Wenn man den Schlüssel für den sichersten Tresor der Welt in einer Keksdose aufbewahrt, ist der gesamte Tresor nur so sicher wie diese Keksdose.

Sicherheit ist der wichtigste Aspekt einer jeden Hardware Wallet. Sie muss sowohl sicher vor Remote als auch vor physischen Angriffen sein und gleichzeitig einfach zu bedienen. Kein einfaches Unterfangen für Hersteller von Hardware Wallets. Schauen wir uns an, wie Blockstream das gelöst hat.

Sicherheitselement

Sicherheitselemente oder „Secure Elements“ sind kleine Mikrochips, welche darauf ausgelegt, die Wallet vor physischen Attacken zu schützen. Sie werden auf besondere Weise hergestellt, um Fehlerinjektionen, Spannungs-Glitching, Pufferüberläufe und weitere Angriffsmöglichkeiten zu verhindern. Secure Elements sind ein wichtiger Bestandteil einer jeden Wallet.

Allerdings gibt es dabei einen Nachteil: Secure Elements sind in der Regel nicht Open Source. Das bedeutet, auf deiner Wallet wird Code ausgeführt, welcher nicht überprüfbar ist. Da Blockstreams Jade Wallet vollständig Open Source ist, wurde auf dieses wichtige Secure Element verzichtet.

Was ist Blockstreams Antwort darauf?

Blockstream hat sich für einen PIN-Server, anstelle eines Secure Elements entschieden. Bei der Einrichtung der Wallet wird eine PIN festgelegt. Wird diese PIN dreimal hintereinander falsch eingegeben, wird jegliche Information auf dem Server und auf der Hardware Wallet gelöscht. Deine Wallet kann dann nur noch mithilfe deiner Seed Phrase wiederhergestellt werden.

Ist das eine gute Alternative zum Secure Element?

Ja und Nein. Der Grund für die hohe Sicherheit von Hardware Wallets ist, dass sie ohne das Internet auskommen. In diesem Fall wird aber ein gut verschlüsseltes Geheimnis zum Blockstream Server gesendet – über das Internet. Das stellt zwar nur ein geringes Risiko dar, aber sollte dennoch bedacht werden.

Doch auch darauf hat Blockstream eine Antwort: Es gibt die Möglichkeit, seinen eigenen PIN-Server zu hosten, um so nicht mehr auf Blockstreams Server angewiesen zu sein. Die Lösung ist gut, aber nicht gerade einsteigerfreundlich.

Schmale Codebasis

Die Jade Wallet unterstützt lediglich Bitcoin und Liquid. Dadurch kann der Code schlank gehalten werden und bietet weniger Angriffsfläche für Hacker.

Secure Bootloader

Secure Boot ist eine Technologie, welche verhindert, dass nicht signierte Firmware ausgeführt werden kann. Angreifer haben quasi keine Chance, das Gerät Firmware seitig zu manipulieren.

Multisig Shield

Mit Multisig Shield präsentiert Blockstream eine „out of the box“-Lösung, um die eigenen Coins zusätzlich zu schützen.

Entscheidet man sich für diese Lösung, werden zum Senden von Transaktionen mehrere Schlüssel benötigt. Wenn also die eigenen Seeds in die falschen Hände geraten, kann trotzdem keine Transaktion ausgeführt werden, da der zweite Schlüssel auf Blockstreams Server liegt. Weiter absichern kann man das, indem man einen dritten Schlüssel erzeugt und unabhängig vom ersten versteckt.

Nutzerfreundlichkeit

Smiley Icon

Hardware

Ein tolles Feature ist der Bildschirm mit QR-Code Unterstützung in Verbindung mit der Kamera. Auf diese Weise lässt sich die Seed-Phrase als QR-Code zeichnen. Wenn man dann die Wallet wiederherstellen möchte, reicht ein einfaches Einscannen. Sehr nutzerfreundlich! Nutzt man dieses Feature hingegen nicht, ist die Eingabe der Seed-Phrase mittels Click-Wheel mühsam und langsam.

Ansonsten lässt sich das Gerät gut bedienen, die Knöpfe geben ein „klickendes“ Feedback und das Gerät wirkt stabil.

Software

Die Blockstream Green Software ist übersichtlich, bietet viele Features und ist einsteigerfreundlich. Außerdem findet man dort alle News rund um Blockstream und ihren Produkten.

Fun Fact: Wenn man seinen Seed per Screenshot abspeichern möchte, wird dieser verschwommen dargestellt.

Das ist ein nettes kleines Feature, welches Einsteiger davor schützen soll, die Seed-Phrase digital abzuspeichern.

Support

Support Icon

Leider nur in Englisch

Blockstream bietet für generelle Fragen einen sehr umfangreichen Supportbereich auf der eigenen Webseite an. Die meisten Fragen sind hier bereits beantwortet, außerdem befinden sich hier auch unzählige Tutorials, unter anderem für die Einrichtung der Jade Wallet. Wenn man Schwierigkeiten hat, das richtige Ergebnis zu finden, hilft ein automatischer Chatbot aus. Leider ist der Supportbereich lediglich auf Englisch verfügbar.

Sollten trotzdem Fragen offen sein, kann Blockstream via Kontaktformular kontaktiert werden. Ein telefonischer Support ist bedauerlicherweise nicht verfügbar.

Alternativ gibt es bei Telegram eine Blockstream Green Gruppe, in welcher sogar Adam Back höchstpersönlich Fragen beantwortet.

Unser Test-Fazit

Die Blockstream Jade Wallet ist für den günstigen Preis mit überraschend vielen und guten Features ausgestattet. Anfänger erhalten mit diesem Gerät eine einsteigerfreundliche Alternative zu altbekannten Marken wie BitBox oder Ledger. Zwar kann die Wallet in puncto Sicherheit aufgrund des fehlenden Secure Elements nicht ganz in der obersten Liga mitspielen, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt jedoch allemal. Der Fokus auf Bitcoin only verhindert obendrein, dass Anfänger in die Versuchung kommen, viele Altcoins zu kaufen.

Aber auch für fortgeschrittene Anwender kann diese Wallet sehr interessant sein. Bei anderen Wallets liegt das Risiko im Closed Source Secure Element, bei der Jade Wallet liegt das Risiko im PIN-Server. Eine MultiSig mit Wallets aus beiden Risikomodellen kann gegebenenfalls sinnvoll sein.

Jade Wallet Test

Adam Back – der Erfinder des Proof of Work und CEO von Blockstream – hat es mithilfe seines erstklassigen Teams geschafft, eine rundum gute Hardware Wallet für einen erschwinglichen Preis anzubieten. Wer allerdings Wert auf schnellen deutschen Support und Sicherheit gegen physische Zugriffe legt, ist beispielsweise mit einer Bitbox02 womöglich besser beraten. Für alle anderen, oder sogar als „Zweitgerät“, ist das Blockstream Jade aber in jedem Fall ein empfehlenswertes Produkt.

Technische Eigenschaften

Hersteller
Blockstream

Abmessung
60 x 24 x 17 mm

Verbindung
USB-C und Bluetooth

Kompatibilität
Windows, macOS, Linux, Android, iOS

Anzeige
1,14 Zoll IPS LCD, 240×135 RBG 16-Bit

Ausstattung
Bildschirm, Kamera, Click-Wheel, Tasten

Sicherung
BIP39-Passphrase, SeedQR

Open Source
Software und Hardware

Secure Element
Nein

Besonderheiten
Bitcoin Only, OOTB Multisig Support, eigener PIN Server möglich

Lieferumfang

Jade Hardware Wallet
USB-C Kabel
Bedienungsanleitung und Recovery Sheet

Unterstützte Coins

Bitcoin
Liquid

Hersteller
Blockstream

Abmessung
60 x 24 x 17 mm

Verbindung
USB-C und Bluetooth

Kompatibilität
Windows, macOS, Linux, Android, iOS

Anzeige
1,14 Zoll IPS LCD, 240×135 RBG 16-Bit

Ausstattung
Bildschirm, Kamera, Click-Wheel, Tasten

Sicherung
BIP39-Passphrase, SeedQR

Open Source
Software und Hardware

Secure Element
Nein

Besonderheiten
Bitcoin Only, OOTB Multisig Support, eigener PIN Server möglich

Jade Hardware Wallet
USB-C Kabel
Bedienungsanleitung und Recovery Sheet
Bitcoin
Liquid

Noch keine Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert