Skip to main content

Der globale Zahnlungsdienstleister PayPal ist mittlerweile vielen Menschen ein Begriff. Den 300 Millionen aktiven Nutzern ermöglicht der Service weltweit Echtzeitzahlungen in mehr als 100 Währungen.

Nachdem bereits im Sommer 2020 erste Gerüchte aufkamen, dass PayPal plant den Kauf/Verkauf von Bitcoin und anderen Kryptowährungen direkt in der eigenen App zu integrieren, wurde dieses schlussendlich im November 2020 bestätigt und die Funktion umgehend eingeführt. Zunächst allerdings ausschließlich für Kunden in den USA.

1. Direktkauf via PayPal App

Aktuell ist dieser Service in Europa leider noch nicht verfügbar. Wir halten euch jedoch an dieser Stelle auf dem Laufenden, sobald es Änderungen gibt und auch in Deutschland der Direktkauf in der PayPal-App möglich ist.

2. Kauf via PayPal bei eToro

Bis PayPal auch hierzulande soweit ist, könnt ihr jedoch den Umweg über den Anbieter eToro gehen, der PayPal als Zahlungsoption anbietet.
Bis dato ist dieser der einzige Handelsplatz, der PayPal als Einzahlungsmethode akzeptiert und bei dem man „echte Bitcoins“ erhält und nicht nur Differenzkontrakte, sogenannte CFDs.

Wenn du wissen möchtest, wie du bei eToro PayPal verwenden kannst, um Bitcoin und andere Kryptowährungen zu kaufen, dann sieh dir unsere Schritt für Schritt Anleitung dazu an. Klicke dazu einfach auf folgenden Button:

Disclaimer: 67 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.
Du solltest dir gut überlegen, ob du dir das hohe Risiko, dein Geld zu verlieren, leisten kannst.

______________________________________________________________________________

Weitere Seiten