Skip to main content

Die „Bitcoin 2022“ Messe kommt nach Amsterdam!

Am von Bitcoin Amsterdam

Die Damen und Herren des Bitcoin Magazine, die Organisatoren der weltweit größten und am längsten laufenden Bitcoin-Konferenz, geben in Zusammenarbeit mit Amsterdam Decentralized und Westergas den Start seiner ersten auf Europa fokussierten Veranstaltung, Bitcoin Amsterdam, bekannt.

Die Konferenz findet vom 12. bis 14. Oktober 2022 statt und wird einige der brillantesten Bitcoin-Experten, Innovatoren und Denker der Region (und der Welt) versammeln, die die neuesten Entwicklungen in der Branche diskutieren werden, mit einem besonderen Fokus auf die Hyperbitcoinization. Zu den Sprechern früherer Bitcoin Magazine Veranstaltungen gehörten unter anderem Michael Saylor, Peter Thiel oder auch Serena Williams.

Bitcoin Amsterdam ist die erste große Konferenz des Bitcoin Magazine außerhalb Amerikas und zielt darauf ab Teilnehmer aus Europa – einer bis dato sehr ungewissen regulatorischen Umgebungen der Welt für Bitcoin – mit der Botschaft, dass „keine Region außen vor gelassen wird“ im Streben nach der Hyperbitcoinisierung. Bitcoin Amsterdam wird in Amsterdams kultigsten Veranstaltungsorten stattfinden, dem „Gashouder und Transformatorhuis“ bei Westergas.

Die Konferenz wird auf dem alten Westergas-Fabrikgelände stattfinden.
Quelle: mecanoo

„Europa steht seit über 500 Jahren an der Spitze der finanziellen und technologischen Innovation, wobei Amsterdam eine besonders bemerkenswerte Rolle bei der Entwicklung des modernen Bankwesens spielt. Dies macht die Stadt zur perfekten Wahl für unsere erste europäische Veranstaltung“, erklärte David Bailey, der CEO von Bitcoin Magazine.

„Während Europa in Bezug auf die regulatorische und staatliche Akzeptanz anderen Regionen hinterherhinkt, ist die Nachfrage von normalen Anlegern und Institutionen eine der höchsten der Welt. Ferner trägt die bedeutende Bitcoin-Entwickler- und -Innovatoren-Community des Kontinents dazu bei, die Zukunft der weltweit führenden digitalen Währung zu gestalten – und diese ist weiterhin im Aufwind.

Während die europäischen Regulierungsbehörden das Potenzial von Bitcoin bisher nur langsam angenommen haben, bedeutet die Kombination aus der Geschichte des europäischen Kontinents und der anhaltend hohen Nachfrage nach Bitcoin, dass unsere Community die Unterstützung, Zusammenarbeit und Richtung angeben, die die europäischen Regierungen so offensichtlich nicht bieten und gemeinsam unser gemeinsames Ziel der Hyperbitcoinisierung verfolgen.“

David Bailey, CEO des Bitcoin Magazine.

Allgemeine Eintrittskarten beginnen bei 349€ und Whale VIP Pässe bei 3.999€.

Die Tickets sind unter https://b.tc/conference/amsterdam#tickets erhältlich und mit Bitcoin und Fiat bezahlbar.

Das Blocktrainer-Team wird als Medienpartner ebenfalls vor Ort sein.