News 1) Nationale Banken in den USA dürfen ab jetzt Kryptowährungen verwahren

Die führende US-Bankenaufsicht (Office of the Comptroller of the Currency) hat am 22. Juli 2020 einen offenen Brief verfasst, der es nun Banken erlaubt, offiziell private keys zu verwahren. Dadurch können Banken und Zentralbanken nun offiziell Kryptowährungen ihren Kunden anbieten.

Lies hier den offenen Brief der US-Bankenaufsicht, der die Verwahrung von Krypto-Assets erlaubt

News 2) Bitcoiner und Goldverfechterin nun im Gouverneursrat der Federal Reserve

Am 21. Juli 2020 kam der Beschluss vom Bankenausschuss des Senats in den USA, dass Judy Shelton und Christopher J. Waller nun jeweils einen Sitz im Gouverneursrat der Federal Reserve erhalten.

Judy Shelton gilt als unorthodoxe Ökonomin, die eine besondere Verfechterin von Gold als Wertspeicher ist. Der andere Kanidat, Christopher J. Waller, gilt als Bitcoin-Beführworter.

Nach Aussagen des Veranstalters, Daniel Wingen (Einundzwanzig-Podcast), war Christopher J. Waller letztes Jahr Gast auf der Value of Bitcoin Conference in München wo er ihm gegenüber bestätigte, dass er auch selbst Bitcoins besitze.

Lies hier den Artikel der CNBC über dieses Thema

News 3) Kryptowährung und die Regulierung in Deutschland

Nachdem der Abgeordnete der FDP, Frank Schäffler, eine Anfrage an das Palament stellte, wie die rechtliche Lage für Kryptowährungen in Deutschland aussehe, wurde er von Wolfgang Schäuble abgeschmettert mit der Begründung, dass abstrakte rechtliche Fragen die Bundesregierung nicht beantworten könne. Dennoch hält Schäuble es für möglich, dass Krypto-Assets z.B. in Kaufverträgen als „sonstige Gegenstände“ eingestuft werden könnten.

Desweiteren wurden fünf Lizenzanfragen bei der BaFin für die Verwahrung von Krypto-Assets eingereicht. Dazu kommen 50 Absichtsanzeigen, die von Unternehmen angefragt wurden. Dies zeugt von einem höheren Interesse nach einer klaren Regulation von Kryptowährungen.

Derzeit verteilt die BaFin noch bis zum 30. November lediglich Übergangslizenzen. Erst danach fällt eine endgültige Entscheidung, wie Lizenzen vergeben werden.

Lies hier den Artikel von BTCEcho über dieses Thema

News 4) Russischer Schachweltmeister äußert sich positiv zu Bitcoin

In einem Interview mit Forbes äußerte sich Schachprofi und Menschenrechtsaktivist Garry Kasparov zu Bitcoin.

Kasparov sieht dabei Bitcoin als wichtiges Gegenstück zu der Gelddruckmaschinerie der großen Notenbanken. Er hat bereits erkannt, dass durch Bitcoin die Öffentlichkeit wieder mehr Kontrolle über ihre Finanzen erlangen kann. Die Zahl 21, die sich auf die maximale Anzahl von 21 Millionen* jemals existierende Bitcoins bezieht, sieht er als magische Zahl, die nie überschritten wird. Auf der anderen Seite sagte er, dass man nie wissen wird, wieviel Billionen Dollar von der FED von heute auf morgen plötzlich gedruckt werden.

Daher ist Kasparov der Meinung, dass ein Anstieg der Popularität von Bitcoin und anderen Kryptowährungen sowie der Blockchain-Technologie als Konzept unvermeidlich ist, um eine Machtverschiebung zu Gunsten der Masse zu erreichen.

Lies hier den Artikel von Forbes über dieses Thema

*Genau genommen wird es nur  20.999.999,97690000 BTC jemals geben. Dazu hat bereits unser Redakteur Renna ein Artikel geschrieben. Sehr lesenswert!

News 5) Twitch aktzeptiert Kryptowährungen

News 6) Video der Woche

_______________________________________________________________

Falls dir diese kurzen Newszusammenfassungen, einmal pro Woche nicht genug sind, komm gerne in unser http://forum.blocktrainer.de oder unsere Telegramgruppe und bleibe somit stets auf dem Laufenden, was gerade so in der Welt von Bitcoin & Co. passiert.

Autor