Jeden Sonntag um 20 Uhr gibt es bei Blocktrainer.de den Wochenrückblick, mit ganz kurzen Zusammenfassungen zu einigen interessanten Neuigkeiten, die sich die Woche über so zugetragen haben.

NEWS 1) Cardano: “Shelley“- Update schon im Juni

Charles Hoskinson, Mitbegründer von Invictus Innovations, Ethereum und der IOHK, sprach erstmals über eine genaue Zeitspanne, wann das neue “Shelley”-Update für Cardano kommen soll.

Demnach wird zwischen dem 9. – 31. Juni das Update in Cardano integriert werden.

Lies hier einen Artikel bei CryptoMonday zu diesem Thema

Ein ausführliches Video, was zurzeit bei Cardano alles passiert, erfahrt ihr in folgendem Video:

NEWS 2) Kooperation zwischen Samsung und Gemini

Die Gemini Trust Company, die Firma der beiden „Facebook-Zwillinge“ und Bitcoin-Milliardäre Winklevoss und einer der führender Anbieter für den Tausch und die Verwahrung von Kryptowährungen, gab am 28.5.2020 bekannt, dass sie mit Samsung Electronics zusammenarbeitet, um Nutzern der Samsung Blockchain Wallet direkten Zugang zum Kauf von Bitcoin und Co. zu gewähren. Dazu soll eine direkte Schnittstelle zur Gemini-Börse in die Wallet integriert werden.

Diese Integration wird es Samsung Blockchain Wallet-Benutzern ermöglichen, sich mit der mobilen Gemini-Anwendung zu verbinden, um Krypto zu kaufen, zu verkaufen und zu tauschen. Gemini ist der erste Krypto-Tausch und Verwahrer in den USA, der eine Partnerschaft mit Samsung eingeht.

Lies hier einen Artikel bei BTC Echo zu diesem Thema

News 3) Goldman Sachs empfiehlt Kunden nicht zum Kauf von Bitcoins

Nachdem das Interesse institutioneller Investoren nach “Cryptocurrency Hedge Funds” deutlich zugenommen hatte, veröffentlichte Goldman Sachs am 27. Mai 2020 eine Kundenkonferenz mit dem Titel: ” US-Wirtschaftsausblick und Auswirkungen der aktuellen Politik auf Inflation, Gold und Bitcoin”.

Diese Konferenz befasste sich mit der derzeitigen Zentralbankpolitik und dem Thema, welchen Einfluss das Risiko einer erhöhten Inflation auf Vermögenswerte haben könnte.

Die Bekanntmachung des Calls führte zuvor zu einer Begeisterungswelle in der Krypto-Community, die jedoch schnell wieder nachließ.

Goldman Sachs äußerte sich kritisch gegenüber Krypto-Währungen. Demnach ist diese Anlageklasse weder auf strategischer, noch auf taktischer Basis für ein Investmentprotfolio sinnvoll.

Gründe waren unter anderem:

  • Bitcoin erzeugt keinen Cashflow wie z.B. Anleihen
  • Bitcoin erwirtschaftet keine Erträge durch die Teilnahme am globen Wirtschaftswachstum
  • Bitcoin bietet keine Diversifikationsvorteile aufgrund unbeständiger Korrelationen
  • Durch die historische Volatilität von 76% bei Bitcoin erhöht sich die Volatilität des Gesamtprotfolios
  • Es ist kein nachweislicher Schutz vor Inflation durch Bitcoin bekannt.

Hier findet ihr die vollständige Präsentation zu der Kundenkonferenz

Lies hier einen Artikel bei Crypto Valley Journal zu diesem Thema

News 4) Grayscale kauft wieder fleißig Bitcoins

Wie aus dem Tweet von Kevin Rooke aka @kerooke hervorging, beginnt die Firma Grayscale wieder in Bitcoins zu investieren. Demnach wurden bereits 18.910 Bitcoins seit dem Halving (11.05.2020) für den Grayscale Bitcoin Trust nachgekauft.

Besonders spannend daran: In dieser Zeit wurden erst 12.337 neue Bitcoins geschürft.

Auf diesen Tweet reagierte Barry Silbert, CEO von Grayscale, mit einem spaßigen “shhhh”.

Dabei investiert Grayscale schon länger in größeren Chargen in Bitcoin. So wurden alleine in den letzten 3 Monaten so viele Bitcoins gekauft, dass die Menge in etwa 33% der in dieser Zeit geminten Bitcoins beträgt.

Hier ein aktuelles Video von Roman, der unter Anderem dieses Thema behandelt.

Hier findet ihr den Link zum aktuellen Grayscale Bitcoin Trust

NEWS 5) Blocktrainer-Video der Woche

Autor

Vor einigen Jahren in das Bitcoin - "rabbit hole" gefallen und seitdem keinen Weg nach draußen gefunden.