Lektion 5: Eine unbefleckte Empfängnis

>>Ihre Köpfe sind fort […]<< schrien die Soldaten als Antwort

Jeder liebt eine gute Entstehungsgeschichte. Die Entstehungsgeschichte von Bitcoin ist faszinierend und die Details sind wichtiger als man zunächst denken mag. Wer ist Satoshi Nakamoto? War er eine Person oder eine Gruppe von Menschen? War er eine sie? Zeitreisende Außerirdische oder fortschrittliche KI? Seltsame Verschwörungstheorien mal außer acht gelassen, wir werden es wahrscheinlich nie erfahren. Und das ist wichtig.

Satoshi entschied sich für die Anonymität. Er pflanzte den Samen von Bitcoin. Er blieb lange genug in der Nähe um sicherzustellen, dass das Netzwerk nicht schon in den Kinderschuhen stirbt. Dann verschwand er.

Was wie ein seltsamer Anonymitätsstunt aussehen könnte, ist eigentlich entscheidend für ein wirklich dezentrales System. Keine zentrale Steuerung. Keine zentrale Behörde. Kein Erfinder. Niemand der verfolgt, gefoltert oder erpresst werden kann. Eine unbefleckte Empfängnis von Technologie.

“Eines der besten Dinge, die Satoshi tat, war zu Verschwinden.”

Jimmy Song

Seit der Erfindung von Bitcoin wurden Tausende andere Kryptowährungen geschaffen. Keiner dieser Klone teilt seine Entstehungsgeschichte. Wenn man Bitcoin ersetzen wollte, müsste man dessen Entstehungsgeschichte übertreffen. In einem Krieg der Ideen bestimmen Narrative das Überleben.

“Gold wurde zuerst zu Schmuck verarbeitet und vor über 7.000 Jahren für den Tausch verwendet. Der fesselnde Glanz von Gold führte dazu, dass es als Geschenk der Götter angesehen wurde.”

Gold: Das außergewöhnliche Metall

Wie auch Gold in der Antike könnte Bitcoin als Geschenk der Götter angesehen werden. Im Gegensatz zu Gold sind die Ursprünge Bitcoins menschlich. Und diesmal wissen wir, wer die Götter der Entwicklung und Erhaltung sind: Menschen auf der ganzen Welt, anonym oder nicht.

Bitcoin lehrte mich, dass Entstehungsgeschichten wichtig sind.

Lizenz

Wie auch das Original (https://21lessons.com/) steht dieser Artikel unter der CC BY-SA 4.0 Lizenz. Nähere Informationen dazu findest du hier: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de

Autor

Vor einigen Jahren in das Bitcoin & Blockchain - "rabbit hole" gefallen und seitdem keinen Weg nach draußen gefunden.