Kapitel 2: Ökonomie


“Beim Eingang zum Garten stand ein großer Rosenstock; er trug weiße Rosen, aber drei Gärtner waren eifrig damit beschäftigt, sie rot anzustreichen. Alice kam das sehr merkwürdig vor” …

Geld wächst nicht auf Bäumen. Zu glauben, dass es das tut, ist töricht und unsere Eltern sorgen dafür, dass wir das wissen, indem sie diese Redewendung wie ein Mantra wiederholen. Wir werden ermutigt Geld sinnvoll zu verwenden, es nicht leichtfertig auszugeben und es in guten Zeiten zu sparen, um uns durch die schlechten zu helfen. Schließlich wächst Geld nicht auf den Bäumen.

Bitcoin lehrte mich mehr über Geld als ich je dachte wissen zu müssen. Durch Bitcoin war ich gezwungen die Geschichte des Geldes, des Bankwesens, verschiedener Wirtschaftsschulen und vieler anderer Dinge zu erforschen. Die Suche nach dem Verständnis von Bitcoin führte mich auf eine Vielzahl von Wegen, von denen ich einige in dieser Serie zu erkunden versuche.

In den ersten sieben Lektionen wurden einige der philosophischen Fragen diskutiert. Die nächsten sieben Lektionen werden sich mit Geld und Wirtschaft befassen.

  • Lektion 8: Finanzielle Unwissenheit
  • Lektion 9: Inflation
  • Lektion 10: Wert
  • Lektion 11: Geld
  • Lektion 12: Die Geschichte und der Untergang des Geldes
  • Lektion 13: Der Wahnsinn des Teilreserve-Systems
  • Lektion 14: Gesundes Geld

Auch hier werde ich wieder nur an der Oberfläche kratzen können. Bitcoin ist nicht nur anspruchsvoll, sondern auch breit gefächert und tiefgründig, was es unmöglich macht, alle relevanten Themen in einer einzigen Lektion, einem Aufsatz, Artikel oder Buch zu behandeln. Ich bezweifle, dass dies überhaupt möglich ist.

Bitcoin ist eine neue Form des Geldes, bei der das Erlernen von Ökonomie von höchster Bedeutung für das Verständnis ist. Im Umgang mit der Natur des menschlichen Handelns und den Wechselwirkungen der Wirtschaftsakteure ist die Ökonomie wahrscheinlich eines der größten und verschwommensten Teile des Bitcoin-Puzzles.

Auch diese Lektionen sind eine Erforschung der verschiedenen Dinge, die ich von Bitcoin gelernt habe. Sie sind ein persönliches Spiegelbild meiner Reise durch den Kaninchenbau. Da ich keinen ökonomischen Bildungshintergrund habe, bin ich definitiv außerhalb meiner Komfortzone und mir äußerst bewusst, dass jedes Verständnis, das ich haben könnte, unvollständig ist. Ich werde mein Bestes tun, um zu skizzieren was ich gelernt habe, auch wenn ich Gefahr laufe mich selbst zum Narren zu machen. Noch immer versuche ich die Frage zu beantworten: “Was hast du von Bitcoin gelernt?

Nach sieben Lektionen, die durch die Linse der Philosophie betrachtet wurden, lass uns nun die Linse der Ökonomie verwenden, um sieben weitere zu betrachten.

Die Economy-Class ist alles was ich diesmal anbieten kann. 

Endstation: Gesundes Geld.

Lektion 8: Finanzielle Unwissenheit

„Und sie werden mich für ein recht dummes kleines Mädchen halten, wenn ich sie frage! Nein, das geht auf keinen Fall; vielleicht steht es irgendwo angeschrieben.“

Eines der überraschendsten Dinge für mich war die Menge an Wissen über Finanzen, Ökonomie und Psychologie die erforderlich ist, um zu verstehen was auf den ersten Blick ein rein technisches System zu sein scheint — ein Computernetzwerk. Um einen kleinen Kerl mit haarigen Füßen zu paraphrasieren: “Es ist ein gefährliches Geschäft in Bitcoin einzusteigen, Frodo. Du liest das Whitepaper und wenn du deine Füße nicht still hältst, ist nicht klar wohin es dich spülen wird.”

Um ein neues Währungssystem verstehen zu können, muss man sich erst mit dem Alten vertraut machen. Ich begann sehr schnell zu erkennen, dass die finanzielle Bildung, die ich durch die Schule genossen habe, praktisch nicht vorhanden war.

Wie ein Fünfjähriger begann ich mir viele Fragen zu stellen: Wie funktioniert das Bankensystem? Wie funktioniert die Börse? Was ist Fiatgeld? Was ist normales Geld? Warum gibt es so viele Schulden? Wie viel Geld wird tatsächlich gedruckt und wer entscheidet das?

Nach einer leichten Panik über den schieren Umfang meiner Unwissenheit fand ich Bestätigung als ich erkannte, dass ich mich in guter Gesellschaft befand.

“Ist es nicht ironisch, dass Bitcoin mir mehr über Geld beigebracht hat, als all die Jahre in denen ich für Finanzinstitute gearbeitet habe? …einschließlich des Einstiegs in meine Karriere bei einer Zentralbank.”

aarontaycc

“Ich habe in den letzten drei Monaten der Kryptozeit mehr über Finanzen, Wirtschaft, Technologie, Kryptographie, Humanpsychologie, Politik, Spieltheorie, Gesetzgebung und mich selbst gelernt als in den letzten dreieinhalb Jahren des College”.

bitcoindunny

Dies sind nur zwei der vielen Geständnisse auf Twitter. Bitcoin, wie in Lektion 1 erforscht, ist ein Lebewesen. Mises argumentierte, dass auch die Wirtschaft ein Lebewesen ist. Und wie wir alle aus eigener Erfahrung wissen, sind Lebewesen von Natur aus schwer zu verstehen.

“Ein Wissenschaftssystem ist nur eine Station in einer endlos fortschreitenden Suche nach Wissen. Sie wird notwendigerweise durch die Unzulänglichkeit beeinflusst, die jeder menschlichen Anstrengung innewohnt. Aber diese Fakten anzuerkennen bedeutet nicht, dass die heutige Wirtschaft rückständig ist. Es bedeutet nur, dass Wirtschaft ein Lebewesen ist — und zu leben bedeutet sowohl Unvollkommenheit als auch Veränderung.”

Ludwig von Mises

Wir alle lesen in den Nachrichten über verschiedene Finanzkrisen, fragen uns wie diese großen Rettungsaktionen funktionieren und wundern uns darüber, dass niemand jemals für Schäden in Billionenhöhe verantwortlich gemacht zu werden scheint. Ich bin immer noch verwirrt, aber zumindest beginne ich einen Einblick in die Geschehnisse der Finanzwelt zu bekommen.

Einige Leute gehen sogar so weit, die allgemeine Unwissenheit über diese Themen auf systemische und vorsätzliche Unwissenheit zurückzuführen. Während Geschichte, Physik, Biologie, Mathematik und Sprachen alle Teil unserer Ausbildung sind, wird die Welt des Geldes und der Finanzen überraschenderweise, wenn überhaupt nur oberflächlich erforscht und gelehrt. Ich frage mich ob die Menschen immer noch bereit wären so viele Schulden zu machen, wie sie es derzeit tun, wenn jeder in dem Verwalten von Geld und Schulden ausgebildet würde. Außerdem frage ich mich wie viele Schichten Aluminium einen effektiven Aluhut bilden. Wahrscheinlich drei.

“Diese Unfälle, diese Rettungsaktionen sind keine Zufälle. Und es ist auch kein Zufall, dass es in der Schule keine finanzielle Bildung gibt. Es ist vorsätzlich. Genau wie vor dem Bürgerkrieg als es illegal war einen Sklaven auszubilden, dürfen wir in der Schule nichts über Geld lernen.”

Robert Kiyosaki

Wie in “Der Zauberer von Oz” wird uns gesagt, dass wir dem Mann hinter dem Vorhang keine Aufmerksamkeit schenken sollen. Im Gegensatz zum Zauberer von Oz haben wir jetzt aber echte Zauberei: ein zensurresistentes, offenes, grenzenloses Netzwerk der Wertübertragung. Es gibt keinen Vorhang und die Magie ist für jeden offen sichtbar.

Bitcoin lehrte mich hinter den Vorhang zu schauen und mich meiner finanziellen Unwissenheit zu stellen.

Lizenz

Wie auch das Original (https://21lessons.com/) steht dieser Artikel unter der CC BY-SA 4.0 Lizenz. Nähere Informationen dazu findest du hier: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de

Autor

Vor einigen Jahren in das Bitcoin - "rabbit hole" gefallen und seitdem keinen Weg nach draußen gefunden.