Die IOTA Foundation gibt in einem Medium Beitrag vom 23.09.2019 ihre Mitgliedschaft im LF Edge Dachverband bekannt. Damit ist sie auch der Linux Foundation beigetreten.

Was ist LF Edge?

LF Edge ist ein Dachverband, der darauf abzielt ein offenes, interoperables Framework für Edge Computing zu schaffen. Unabhängig von Hardware, Silizium, Cloud oder Betriebssystem. Durch die Zusammenführung von Branchenführern wird LF Edge einen gemeinsamen Rahmen für Hard- und Softwarestandards und Best Practices schaffen. Dieser wird für die Aufrechterhaltung der aktuellen und zukünftigen Generationen von IoT- und Edge-Geräten entscheidend sein.
Wir fördern die Zusammenarbeit und Innovation in den verschiedensten Branchen. Darunter industrielle Fertigung, Städte und Behörden, Energie, Verkehr, Einzelhandel, Haus- und Gebäudeautomation, Automobil, Logistik und Gesundheitswesen.

Übersetzt aus dem Englischen – Quelle: https://www.lfedge.org

Die Hintergründe

Die Mitgliedschaft erfolgte laut einem reddit Kommentar von Jelle Millenaar (Softwareentwickler bei IOTA) auf Einladung der Organisationen. Das heißt, es wurden keine Aufnahmegebühren gezahlt und die IOTA Foundation ist somit „Associate Member„.

Ein Blick in die nahe Zukunft

Wir freuen uns darauf, uns enger mit der IOTA Foundation zu vernetzen und sind bestrebt offene Innovationen voranzutreiben und die einzigartigen Fähigkeiten von IOTA in LF Edge zu integrieren. Die Zusammenarbeit mit der IOTA Foundation ist ein weiteres Beispiel für die Kraft der Zusammenarbeit in der Open-Source-Community und die Möglichkeiten, wie unsere Communities gemeinsam stärker werden können.

Übersetzt aus dem Englischen – Arpit Joshipura (General Manager, Networking, Edge, and IoT) von der Linux Foundation

IOTA möchte seinen Fokus zuerst auf die Integration in „EdgeX Foundry“ legen. Dabei soll in Zusammenarbeit mit anderen LF Edge Mitgliedern die Leistungsfähigkeit des IOTA Protokolls im Bereich Sicherheit, Skalierung und erhöhter Interoperabilität demonstriert werden.

Die IOTA Foundation hat bereits im Stillen an einer Brücke zwischen Hyperledger und dem IOTA Netzwerk gearbeitet. Diese Arbeit soll bald als erster Open Source Beitrag von IOTA in LF Edge einfließen. Damit können zentralisierte Hyperledger Anwendungen mit dezentralen IOTA Anwendungen zusammenarbeiten und Daten austauschen.

Resümee

Wir können gespannt sein, welche Früchte diese neue Partnerschaft tragen wird.
Die Zukunft wird zeigen in welchen Bereichen wir eine (weitere) Adaption von dezentraler Technologie sehen werden. Insbesondere den Open-Source Ansatz finde ich aus meiner Perspektive als Programmierer sehr gut 👍

Was denkst du über diese News? Diskutiere mit uns im Forum!

Autor

Geboren in Münster, hat er immer noch keinen überzeugenden Grund gefunden, diese tolle Stadt zu verlassen. Als Programmierer macht er technisch alles möglich, was du hier so findest. Du willst dich bei mir bedanken? Dann guck doch mal in meine Amazon Wunschliste